ARBEIT UND MEHR spendet für Kinder in Hamburg

Perspektiven verbessern – Zukunft gestalten

ARBEIT UND MEHR spendet für Kinder in Hamburg

Karin Pitschel + Marlis Krause (AuM) übergeben die Spende an Fr. Schüddekopf (Kinderhospiz)

(Hamburg, 7.8.2013) ARBEIT UND MEHR (AuM), einer der größten spezialisierten Personaldienstleister in Hamburg, unterstützt benachteiligte und hilfsbedürftige Kinder mit einer Spende von 2.000 Euro. Die Spende geht zu gleichen Teilen an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke und die Stiftung Mittagskinder. Im Rahmen einer Umfrage unter Kunden, Mitarbeitern und Bewerbern hat das Unternehmen die Spende generiert: Für jede Rückmeldung gab AuM drei Euro und rundete schließlich auf 2.000 Euro auf. Jetzt wurden die Spenden an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke und die Stiftung Mittagskinder überreicht.

Wege ebnen, Chancen bieten und Perspektiven schaffen – dafür steht ARBEIT UND MEHR in der Hamburger Arbeitswelt seit mehr als 10 Jahren. Tagtäglich vermittelt AuM Bewerber erfolgreich in Hamburger Unternehmen und schafft für Jobsuchende neue Arbeitsplätze und neue Perspektiven. “Rahmenbedingungen zu schaffen, die Perspektive bieten – das liegt uns am Herzen”, erläutert Marlis Krause, Geschäftsführerin bei AuM. Und ergänzt: “Kinder sind unsere Zukunft. Darum nutzen wir auch in diesem Sommer unsere Umfrage, um soziale Projekte für Kinder zu unterstützen und so die Perspektive dieser Kinder ein wenig zu verbessern”. Seit einigen Jahren nutzt AuM die jährliche Kunden-, Mitarbeiter- und Bewerberumfrage, um für die beiden Projekte zu spenden. “Hier gewinnen alle. Die Kinder profitieren unmittelbar von unserer Spende, unsere Mitarbeiter, Bewerber und Kunden helfen uns durch wertvolles Feedback und Anregungen, und wir können unsere Angebote und Dienstleistungen für sie weiter verbessern. Als Hamburger Unternehmen unterstützen wir Menschen, denen es nicht so gut geht und gestalten ihre Alltagsbedingungen positiv mit”, freut sich Karin Pitschel, ebenfalls Geschäftsführerin von AuM.

Soziale Verantwortung tragen

In der jährlichen Umfrage wird die Zufriedenheit der Kunden, Mitarbeiter und Bewerber mit AuM abgefragt und um konkrete Hinweise zu den Angeboten und Dienstleistungen des Unternehmens gebeten. “Die Ergebnisse werden regelmäßig zur “Nachjustierung” unserer Arbeit genutzt”, erklärt Karin Pitschel. Wichtiger als das sei ihnen aber, auch als erfolgreiches Unternehmen soziale Verantwortung zu zeigen. “Wir haben deshalb schon vor Jahren entschieden, benachteiligten und schwer kranken Kindern mit unseren Spenden ein wenig Unterstützung zukommen zu lassen”, ergänzt Marlis Krause.

Die Stiftung Mittagskinder bietet mehr als 200 sozial benachteiligten Hamburger Kindern unentgeltlich regelmäßige und gesunde Mahlzeiten, Hausaufgabenhilfe sowie fachkompetente sozialpädagogische Betreuung. Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke unterstützt Kinder mit unheilbaren oder degenerativen Erkrankungen und ihre Familien auf ihrem langen Weg – durch Pflegeentlastung der Angehörigen und Begleitung am Lebensende, Betreuungsangebote für Geschwister und diverse andere Hilfsangebote.

Zusätzliche Spende für Flutopfer

Aus aktuellem Anlass hat sich AuM zudem entschieden, die Menschen in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten zu unterstützen und spendet 500 Euro an die “Aktion Deutschland hilft”. Die Spenden werden zielgerichtet dort eingesetzt, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird, unter anderem für die Notfallbetreuung von Kindertageseinrichtungen.

Bildrechte: Arbeit und Mehr

Arbeit und Mehr ist seit zwölf Jahren in Hamburg als Personaldienstleister tätig und hat sich auf die Vermittlung kaufmännischer Mitarbeiter in Zeitarbeit und feste Anstellungen spezialisiert. Das Unternehmen ist heute der führende Personaldienstleister für kaufmännische Berufe in der Metropolregion Hamburg.

Kontakt
ARBEIT UND MEHR
Imke Petersen
Hudtwalckerstr. 11
22299 Hamburg
040 460635 163
ip@aum-hh.de
http://www.arbeit-und-mehr.de

Pressekontakt:
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.