Apotheken können bis zu 16.500 Euro bei der Digitalisierung sparen

Apotheken können bis zu 16.500 Euro bei der Digitalisierung sparen

aporadix vermittelt Gelder aus dem Fördertopf go-digital

Apotheken können bis zu 16.500 Euro bei der Digitalisierung sparen

Mario Amthauer, CEO & Founder der aporadix GmbH

Brilon – Viele Apotheken haben zwar die Notwendigkeit der Digitalisierung ihrer Apotheken erkannt, scheuen aber vor den Kosten zurück. Andere sind zwar auf den Digitalisierungszug bereits aufgesprungen, müssen aber dringend nachbessern, um den Anschluss nicht zu verlieren. Auch hier bremsen vielfach die Kosten den Digitalisierungsenthusiasmus aus. Als autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital öffnet die aporadix GmbH digitalisierungswilligen Apothekern die Tür zum Fördertopf des Bundeswirtschaftsministeriums. Bis zu 16.500,- Euro beträgt der Förderumfang, der den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie den Handwerksbetrieben helfen soll, ihre Geschäftsprozesse mit Hilfe digitaler Lösungen zu optimieren.

“Wir wollen die Vor-Ort Apotheken bei ihren Digitalisierungsbestrebungen optimal unterstützen, indem wir den Apotheken eine individuelle, passgenaue Digitalisierungsberatung bieten, die sich allein an ihren konkreten Bedürfnissen und Wünschen orientiert. Dazu gehört auch die Vermittlung von Fördergeldern. Dabei kümmern wir uns nicht nur um alle Formalitäten, von der Beantragung der Fördermittel bis zum Nachweis der Verwendung, sondern unterstützen den Apotheker auch bei der Analyse und der Umsetzung konkreter Maßnahmen”, erklärt Mario Amthauer, CEO & Founder der aporadix GmbH.

Das Förderprogramm go-digital bietet fünf Module – “Digitalisierungsstrategie”, “IT-Sicherheit”, “Digitalisierte Geschäftsprozesse”, “Datenkompetenz” und “Digitale Markterschließung” – , die die Apotheken bei ihrer Digitalisierung von der Optimierung der eigenen Prozesse, der bestmöglichen Verwendung von Daten und der Erschließung neuer Marktanteile bis hin zur Finanzierung von Maßnahmen, mit denen Apotheker ihre Apotheke vor dem Verlust sensibler Daten schützen, unterstützen.

“Die Förderung umfasst 50 Prozent unseres Beratertagessatzes. Der Apotheker spart also die Hälfte der Beratungskosten. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Beratertage in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten”, präzisiert aporadix-Chef Mario Amthauer die Förderung. Zur Leistung von aporadix gehört neben der Potenzialanalyse durch den aporadix eigenen Digital-Check und der Erstellung eines groben Realisierungskonzepts anhand des Performance-Berichts auch die Konkretisierung und Umsetzung des Realisierungskonzepts durch die aporadix Digital-Entwicklung.

Über aporadix GmbH
aporadix mit Sitz in Brilon wurde 2018 von Mario Amthauer gegründet. aporadix hat es sich zur Aufgabe gemacht, Apotheken mit einer praxisorientierten und agilen Entwicklung und Umsetzung einer kundenzentrierten Digitalstrategie fit für die Zukunft zu machen. Im Mittelpunkt stehen dabei der Mehrwert und Nutzen für den Kunden und die Apotheke. Die Nachhaltigkeit der aporadix Lösungen ist ein wesentlicher Faktor, der die Handlungsmaxime der täglichen Arbeit der aporadix Mitarbeiter bestimmt.

Firmenkontakt
aporadix GmbH
Mario Amthauer
Scharfenberger Hof 1
59929 Brilon
+49 (0) 2961 914885 – 0
+49 (0) 2961 914885 – 9
info@aporadix.de
http://www.aporadix.de

Pressekontakt
GBS-Die PublicityExperten
Alfried Große
Am Ruhrstein 37c
45133 Essen
01577-4707224
ag@publicity-experte.de
http://www.publicity-experte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.