AFA AG warnt erneut vor geschlossenen Fonds – auch Banken bieten diese heute an

Die AFA AG warnt erneut vor risikobehafteten Geldanlagen wie beispielsweise geschlossenen Fonds, die selbst in Banken angeboten werden. „Das liegt daran, dass in der Bank heute keine Berater, sondern Verkäufer sitzen“, meint Eberhard Beer von den Alten Hasen in Frankfurt. Die Alten Hasen sind ein Netzwerk von Bankern im Ruhestand, die aufgrund ihrer Erfahrungen Altersgenossen bei der Geldanlage beraten. Sie werden häufig mit Falschberatungen konfrontiert. „Es geht nur um die Provision, nicht um den Kunden“, ist Beer überzeugt. Die Erfahrung zeigt: Provision führt dazu, dass häufig nicht die für den Kunden beste Investition angeboten wird, sondern die, die dem Bankberater die höchste Abschlussgebühr einbringt. Das ist auch der Grund, weshalb manche Bankangestellte geschlossene Fonds empfehlen. Für die meisten Kunden ist dies eine ungeeignete Anlage.

„In der Finanzbranche tummeln sich leider viele schwarze Schafe, die Produkte rein provisonsgetrieben vermitteln. Die AFA AG dagegen verzichtet seit ihrer Gründung bewusst auf derartige Anlagen. Wir helfen unseren Kunden, ihr Vermögen zu vermehren und ihre Altersvorsorge zu sichern, deshalb überprüfen wir unser Angebot stets sorgfältig auf Zuverlässigkeit und langfristige Rendite“, erklärt Stefan Granel, Vorstand der AFA AG in Berlin und warnt explizit vor dem Vertragsabschluss geschlossener Fonds und Kommanditbeteiligungen. Die Verkäufer solcher Produkte empfehlen den Anlegern anhand von fragwürdigen Berechnungen Beteiligungen an geschlossenen Fonds, die angeblich hohe Renditen erwirtschaften. Die Risiken werden bewusst verschwiegen.

Geschlossene Fonds haben übrigens nichts mit Investmentfonds zu tun. Wer einen geschlossenen Fonds kauft, wird zum Gesellschafter. Das eingesammelte Geld wird für eine Investition verwendet und der Fonds geschlossen, wenn genug Kapital dafür vorhanden ist. Problematisch ist, dass geschlossene Fonds selten der staatlichen Kontrolle unterliegen und die Fondsinvestoren bei einer Unternehmenspleite als Letzte ihr Geld zurückbekommen.

Bereits seit mehr als 20 Jahren empfiehlt die AFA AG ihren Kunden Konzepte zur privaten Altersvorsorge, die individuell auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen abgestimmt werden. „Wer privat für das Alter vorsorgen möchte, sollte unbedingt langfristig denken. Bei der Altersvorsorge geht es nicht darum, schnelle Gewinne zu erzielen“, so Granel weiter. Die AFA AG setzt deshalb auf langfristige Anlagen und wurde von dem Finanzmagazin Focus Money für ihre AFA Top-Sachwert-Tarife zur Altersvorsorge mit dem Prädikat ´Beste Rente´ ausgezeichnet. Dabei spielte auch die Kostentransparenz eine wesentliche Rolle.

 

Über die AFA AG: Die Allgemeine Finanz- und Assekuranzvermittlung (AFA AG) ist ein unabhängiger Finanzvertrieb mit Sitz in Berlin und Cottbus. Die Versicherungsfachleute und Systemunternehmer der AFA AG haben einen IHK-Abschluss und sind nach den anerkannten EU-Richtlinien ausgebildet. Zudem sind sie in das EU-Vermittlerregister eingetragen und arbeiten gemäß der EU-Richtlinie für Finanzdienstleister. Vermittler der AFA AG führten innerhalb der letzten zehn Jahre rund 500.000 Einzelberatungen durch. Jedes Jahr stellt die AFA AG bundesweit 750 kostenfreie Ausbildungsplätze zur Verfügung und fördert 250 Jungunternehmer. Neue Bürostandorte sind in ganz Deutschland geplant.

 Pressekontakt:
Martin Ruske
Vorstand der AFA AG
Lieberoser Straße 7, 03046 Cottbus
Tel.: +49/355 381090
E-Mail: info@afa-ag.de
www.afa-ag.de

(146 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.