Ältere Gefrierschränke richtig entsorgen

Ältere Haushaltsgeräte sind häufig echte Energiefresser – da bilden Gefrierschränke keine Ausnahme. Das ist nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern macht sich auch auf der Stromrechnung bemerkbar. Da lohnt sich die Anschaffung eines neuen Produkts. Ein Gerät wie der Liebherr GTP 2356 – Testsieger bei Stiftung Warentest – verfügt beispielsweise über die beste Energieeffizienzklasse A+++ und geht sparsam mit der Energie um. Doch wie entsorgt man den alten Gefrierschrank richtig und sicher?

Ältere Gefrierschränke enthalten häufig umweltschädliche Stoffe

Ältere Gefriergeräte verwenden zur Kühlung der Speisen häufig FCKW, fluorierte Treibhausgase oder Fluorchlorkohlenwasserstoffe. Vor allem Geräte, die mehr als zehn Jahre auf dem Buckel haben sind davon betroffen. Diese Stoffe schädigen die Ozonschicht und tragen stark zur Klimaerwärmung bei. Hier ist besondere Vorsicht geboten, damit die Gase nicht in die Atmosphäre gelangen.

Die richtige Entsorgung

Damit die schädlichen Stoffe nicht austreten können, müssen die Geräte speziell recycelt werden. Aus diesem Grund sollten die alten Stromfresser bei einer kommunalen Müllsammelstelle abgegeben werden. Oder man lässt es direkt von einem Abfallentsorger abholen. Beim Entsorgungsamt der Gemeinde lassen sich die Preise erfragen. Häufig ist die Abholung auch komplett kostenlos – das ist allerdings von Ort zu Ort unterschiedlich. Ist eine (geringe) Gebühr zu entrichten, muss zuvor eine Marke erworben werden, die an dem Gerät befestigt wird.

Nicht flächendeckend

Die richtige Entsorgung von älteren Gefrierschränken, die umweltschädlichen Stoffe enthalten ist eine kostspielige Angelegenheit. Die Gase werden in speziellen Anlagen luftdicht abgeschlossen und danach verbrannt. Da solche Anlagen sind allerdings nicht überall in Deutschland zu finden. Auch hier kann die Gemeinde Auskunft geben, damit der Gefrierschrank sicher entsorg werden kann.

Fazit

Ältere Gefrierschränke sind in zweierlei Hinsicht schädlich für die Umwelt. Zum einen benötigen sie viel Energie, zum anderen enthalten sie häufig schädliche Stoffe. Hier macht die Anschaffung eines neuen Geräts Sinn – zumal energieeffiziente Produkte zu günstigen Preisen erhältlich sind. Der Beko FSE 1074 kostet derzeit circa 380 Euro und erhält die Energieeffizienzklasse A++.

Der Beko FSE 1074 und weitere stromsparende Gefrierschränke können auf dem Portal https://kleiner-gefrierschrank.net/ verglichen werden.

Ommer Online Marketing, Goethestr. 17b, 42499 Hückeswagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.