PRO BAHN zu der überraschenden

(ddp direct) Stuttgart (pb) – PRO BAHN Baden-Württemberg, der unabhängige Fahrgastverband, zeigt sich verwundert über die Aussage von
Ministerpräsident Kretschmann, dass sich das Land eventuell an den Mehrkosten des Filder-/Flughafenbahnhofes im Rahmen des Projekts Stuttgart
21 beteiligen würde. Dies steht in eindeutigem Widerspruch zu den bisherigen Aussagen der Landesregierung.

Wenn die Landesregierung dabei eine Finanzierungsquelle in Anspruch nimmt, die den übrigen öffentlichen Verkehr nicht belastet, könnte PRO BAHN gut damit leben. Allerdings verweist PRO BAHN auf das von PRO BAHN, VCD und BUND herausgegebene Konzept “Smart-Link” vom Juni 2012
(http://www.zughalt.de/2012/06/vcd-bund-und-pro-bahn-prasentieren-verkehrskonzept-smart-link-fur-fildern/), welches die Möglichkeit des Baus eines leistungsfähigen Filder-/Flughafenbahnhofs ohne zusätzliche Mittel eröffnen würde.

Kontakt:
Stefan Buhl, Vorsitzender PRO BAHN Baden-Württemberg, Tel. 0170/3077110,
buhl@pro-bahn-bw.de
Gerhard Stolz, Pressesprecher PRO BAHN Baden-Württemberg, Tel. 0721/494323,
stolz@pro-bahn-bw.de

http://www.pro-bahn-bw.de/presse/index.php?pm=114

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/iofvb7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/transport/pro-bahn-zu-der-ueberraschenden-aeusserung-von-ministerpraesident-kretschmann-96624

Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Matthias Oomen
Friedrichstraße 95

10117 Berlin

E-Mail: m.oomen@pro-bahn.de
Homepage: http://www.pro-bahn.de
Telefon: –

Pressekontakt
Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Matthias Oomen
Friedrichstraße 95

10117 Berlin

E-Mail: m.oomen@pro-bahn.de
Homepage: http://
Telefon: –

(29293 Posts)