100 Dinge, die du über Autos wissen musst

Explodiert ein brennendes Auto wirklich? Was hat Mayonaise mit Autopflege zu tun? Seit über zwei Jahren beantwortet die PACE-Redaktion täglich die wichtigsten Fragen rund ums Auto. Aus den Antworten ist ein ganzes Buch geworden.

Das kostenlose E-Book „100 Dinge, die du über Autos wissen musst“ führt auf über 40 Seiten durch 100 nützliche, unnütze, lustige und kuriose Autofakten. Auch einige Motorjournalisten bereichern dieses Buch mit ihrer Automobilkompetenz.

In 15 Kapiteln geht es unter anderem um die Themen Werkstatt, Sicherheit, rechtliches, Automarken, Tanken, Autopflege sowie Autokauf- und Verkauf.

Auszüge aus dem Buch:

„Die Reichweite des Funk-Autoschlüssels
kann deutlich erhöht werden, wenn man
ihn sich beim Drücken des Knopfes gegen
den Kopf hält.“

 

„Brennende Autos explodieren nicht. Sollte
das Auto in Brand geraten, sind vor allem
Hitze, Rauch und Kohlenmonoxid
für die Insassen gefährlich.“

 

„Der Audi A8 der vierten Generation
massiert dem Beifahrer auf Knopfdruck die
Füße.“

 

„Billig- oder Markentankstellen? Qualitativ
gibt es keinen Unterschied, denn das
Benzin kommt aus denselben Raffinerien.
Markentankstellen fügen zwar Additive
hinzu, diese haben aber keinen Einfluss
auf die Qualität.“

 

„Nackt Autofahren ist in Deutschland
erlaubt. Nur das Aussteigen kann teuer
werden: Fühlt sich jemand belästigt,
kann dies zu einem Bußgeld von 40 Euro
führen.“

Direkt zur PDF: 


Über PACE

Das Karlsruher Startup PACE Telematics hat mit dem PACE Link, der PACE Car App und der PACE Cloud ein System entwickelt, das Autos auf einfache Weise zu Smartcars macht. Begleitend zum Internet-Of-Things-Geschäft betreibt das Unternehmen seit 2016 ein Online-Magazin rund um das Thema Mobilität. Themenschwerpunkte sind Sicherheit, Technik, Recht und Do-it-yourself-Ratgeber.

 

(3 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.