Wenn Druck zur Kraftquelle wird: Einblicke in den 15. Pawlik Congress

wenn-druck-zur-kraftquelle-wird-einblicke-in-den-15-pawlik-congress

Wenn Druck zur Kraftquelle wird: Einblicke in den 15. Pawlik Congress
Die Top-Redner in lockerer Gesprächsrunde (v.l.): Schranner, Hayali, Diekmann, Varoufakis und Dueck (Bildquelle: Thies Rätzke)

Hamburg, 21. November 2016. Wie geht ein Weltklassetorspieler mit dem omnipräsenten Leistungsdruck um? Mit welchen Tricks hält man dem Druck in schwierigen Verhandlungen stand? Und wann sind wir im stressigen Joballtag am effizientesten? Davon berichteten Oliver Kahn und weitere Topredner beim 15. Pawlik Congress in Hamburg. Die Veranstaltung unter dem Titel “Der Druck wächst”, zu der das Beratungsunternehmen PAWLIK Consultants am 14. und 15. November 2016 geladen hatte, begeisterte und inspirierte 250 Teilnehmer.

Den Auftakt zum jährlichen Event für Entscheider machte der Mann, der als Titan Fußballgeschichte schrieb: Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn berichtete in einem kurzweiligen Gespräch mit Moderatorin Dunja Hayali über den Druck, als Topfußballer alle drei Tage Höchstleistungen zu vollbringen. “Man muss bereit sein, die extremen Drucksituationen zu suchen und zu leben”, so Kahn bei der Vorabendveranstaltung in der Hanse Lounge.

Weitere unterschiedliche Perspektiven, wie man erfolgreich mit Druck umgehen kann, erlebten die 250 Teilnehmer am Folgetag beim 15. Pawlik Congress im Gastwerk Hotel.

In seiner Eröffnungsrede richtete Joachim Pawlik das Augenmerk auf die Zukunft der Arbeitswelt. Wie begegnet man dem Druck, den wir heute schon haben und der künftig noch stärker auf uns zukommt? Der Gründer von PAWLIK Consultants fasste zusammen: “Körperliche Stresssignale sind nur ein Zeichen dafür, dass wir hochkonzentriert sind. Wenn wir uns darüber im Klaren sind, kann Druck zu einer Kraftquelle werden und uns zu Höchstleistungen pushen.”

Der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis sprach im Anschluss daran über die Konstruktionsfehler des Euro, seine Erwartungen an Bundeskanzlerin Angela Merkel und präsentierte seine Vision für die Zukunft Europas. Wie man auch bei schwierigen Verhandlungen einen klaren Kopf behält und welche Rolle es dabei spielt, ob man eher ein Angriffs- oder ein Fluchttyp ist, zeigte Verhandlungsexperte Matthias Schranner in seinem Vortrag.

Bild-Herausgeber Kai Diekmann sprach über die Zukunft des Journalismus. “Durch die Digitalisierung haben wir das Monopol auf die Berichterstattung verloren und befinden uns nun in einem Wettbewerb unter vielen, allerdings mit Expertise und bekannten Marken”, konstatierte Diekmann im Interview mit Moderatorin Dunja Hayali.

Schwarmdummheit war dann das Thema des Mathematikers und ehemaligen IBM-Cheftechnologen Gunter Dueck, der den Teilnehmern beim Pawlik Congress zeigte, warum eine Produktionsauslastung von nur 85 Prozent am effizientesten sein kann. Für einen lockeren Ausklang sorgte schließlich Ina Müller, die in ihrer bekannt norddeutschen Art schilderte, warum Humor dabei helfen kann, Druck abzubauen.

Über PAWLIK
PAWLIK Consultants ist der Spezialist für die systematische Personal- und Organisationsentwicklung in Unternehmen. Seit 1996 unterstützt PAWLIK Kunden weltweit, das Zusammenspiel von Mensch und Organisation optimal abzustimmen und Spitzenleistungen zu erzielen. Mehr als 150 erfahrene Berater und Mitarbeiter stehen dafür mit ihren unterschiedlichen Expertisen bereit. Das kompetenzbasierte PAWLIK-Lernsystem nutzt neueste Erkenntnisse der Hirnforschung und der Psychologie. PAWLIK Consultants ist von den Standorten Hamburg, Berlin, Köln, München, Amsterdam, Paris, Peking und Hongkong aus für Kunden aller Branchen und Unternehmensgrößen erfolgreich aktiv.

Kontakt
PAWLIK Consultants GmbH
Katharina Pauly
ASTRATURM – Zirkusweg 2
20359 Hamburg
+49 40 53 28 50-21
presse@pawlik.de
http://www.pawlik.de

(122848 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *