Wellrohre in Kabelschutzsystemen der Lagra Systemtechnik GmbH

Seit Gründung des Unternehmens im Jahr 1978 hat sich Lagra Systemtechnik GmbH als Systemlieferant zur Verbesserung und kundenorientierten Entwicklung von Bauteilen im Bereich der Maschinen-, Anlagen- und Elektroinstallation, des Fahrzeugbaus, des Roboterbaus und der Schienenverkehrstechnik hervorgetan. Hauptaugenmerk der Firma liegt auf der Herstellung von leistungsfähigem Kabelschutz, welcher sich entweder an den Standardanforderungen der genannten Bereiche orientiert oder im Hinblick auf besondere Kundenwünsche konstruiert wurde. Aus diesem Grund definiert sich Lagra Systemtechnik GmbH nicht nur durch die Herstellung von hochwertigen Produkten, wie dem hier beschriebenen Wellrohr, sondern auch durch eine persönliche und ergebnisorientierte Kundenberatung, damit Kundenwünsche zu bester Zufriedenheit erfüllt werden können. Somit bietet Lagra Systemtechnik GmbH dem Kunden nicht nur eine umfangreiche Palette an Standardprodukten, sondern auch die Möglichkeit, spezielle Produkte zu entwerfen, welche exakt den Anforderungen eines einzigartigen Problems entsprechen.
Wellrohre haben häufig eine gerippte Oberfläche und finden vorrangig im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau Verwendung. Abhängig vom verwendeten Material und Typ können Wellrohre eine hohe Beständigkeit gegenüber Witterung, Öle und Chemikalien vorweisen. So ergeben sich mehrere Klassen von Wellrohren, welche jeweils für bestimmte Verwendungszwecke gedacht sind und daher eine Reihe von spezifischen Vor- und Nachteilen mit sich bringen.
So ist das Wellrohr aus PA12-Material besonders widerstandsfähig gegen austretende Schmiermittel, Bremsflüssigkeiten, Säuren, Laugen oder Kraftstoffe. Damit ist das Wellrohr PA12 besonders geeignet für Roboter und kleine Motoren in engen Gehäusen, wo auf geringem Raum eine Anzahl von Verbindungskabeln wirksam mit einem Schutzschlauch abgesichert werden muss.
Auch das Wellrohr aus PA6-Material wird in ähnlichen Bereichen eingesetzt, um zu verhindern, dass durch austretendes Benzin oder Säuren die wichtigen Kabel beschädigt werden. PA6 findet daher wie das Wellrohr PA12 häufig Verwendung als Schutzschlauch in Maschinen und Fahrzeugen.
Wellrohre aus Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) vereinen die Vorteile der Polyamid (PA) Ausführungen mit einem geringeren Gewicht und sind daher als leichte Kabelschutzschläuche sowohl für Maschinen als auch Elektro- und Hausgeräte empfehlenswert.
Das Wellrohr aus thermoplastischem Elastomer (TPE) hat besonders umfängliche Eigenschaften und ist für den Einsatz an häufig bewegten Teilen aufgrund seiner sehr guten Dynamik und Flexibilität geeignet. Der große Temperaturbereich von -30°C bis +150°C ergibt weitere Vorteile. Das TPE-Wellrohr ist weitestgehend beständig gegen Kraftstoffe, Hydraulikflüssigkeit und aromatische Verbindungen.
Ferner gibt es auch besondere Wellrohrtypen. So besitzt das teilbare Wellrohr, wahlweise aus PA oder PP eine überlappende Struktur, was die nachträgliche Ummantelung von schon verlegten elektrischen Leitungen ermöglicht.
Wenn es um einen extrem hohen Temperaturbereich geht, dann ist der Wellschlauch aus PFA-Material besonders hervorzuheben. Dieser ist bei -200°C bis +260°C. Dieses Wellrohr, das ursprünglich in der Luft- und Raumfahrttechnik entwickelt wurde, wird in der chemischen Industrie und der Labor- und Medizintechnik eingesetzt.
Andere Ausführungen von Wellrohren, wie das PVDF-Wellrohr, werden in der Lebensmittelindustrie und Chemiewirtschaft eingesetzt und müssen daher von Haus aus besonders oft chemischen Stoffen und Luftfeuchtigkeit widerstehen. Damit besitzt jeder Wellrohr-Typ ein einzigartiges Leistungsprofil, was die Wahl des richtigen Kabelschutzes essentiell für die korrekte Abstimmung eines Kabelschutzsystems macht.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Webseite der Lagra Systemtechnik GmbH unter www.lagra.de.

Die Lagra Systemtechnik GmbH liefert Bauteile im Bereich der Maschinen-, Anlagen- und Elektroinstallation, des Fahrzeugbaus, des Roboterbaus und der Schienenverkehrstechnik

Firmenkontakt
Lagra Systemtechnik GmbH
Herr T. Kuhn
Max-Berk-Straße 1
69226 Nußloch
+49 (0) 6224 / 17 279 -100
+49 (0) 6224 / 17 279 -200
info@lagra.de
www.lagra.de

Pressekontakt
nubibase GmbH
Herr A. Bumann
Silbersteinstraße 14
97424 Schweinfurt
+49 (0) 9721 / 29237 – 12
info@nubibase.de
www.nubibase.de

(139683 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *