Neue UniCarriers-Order-Picker erreichen Greifhöhen bis zwölf Meter

neue-unicarriers-order-picker-erreichen-greifhoehen-bis-zwoelf-meter

Neue UniCarriers-Order-Picker erreichen Greifhöhen bis zwölf Meter
(Bildquelle: UniCarriers)

Mit dem EPM 100 und dem EPH 125 führt UniCarriers zwei weitere Modelle seiner vollständig überarbeiteten Kommissionierer-Familie in den Markt ein. Die neuen Stapler können ab dem 15. November 2016 bestellt werden und vervollständigen die Produktreihe, zu der auch der seit Januar 2016 erhältliche EPL 100 gehört. Mit den drei Geräten bietet UniCarriers für niedrige, mittlere und besonders hohe Greifhöhen eine maßgeschneiderte Lösung. Dank ihrer ergonomischen Fahrerkabine und modernen Sicherheitssystemen stellen die Order Picker einen idealen Arbeitsplatz für effiziente Kommissionierabläufe dar.

Ausgestattet mit einem leistungsstarken 48-Volt-Motor und einem Hubmast für Greifhöhen bis 12.100 mm ist der EPH 125 die ideale Kommissionierlösung für einen intensiven Betrieb. Der Stapler trägt bis zu 1.250 kg schwere Lasten und ist mit einer Maximalgeschwindigkeit von 12 km/h besonders zügig im Lager unterwegs. Der EPM 100 mit 24-Volt-Motor ist für Greifhöhen bis 9.850 mm ausgelegt und erreicht bei einer Traglast von 1.000 kg eine Spitzengeschwindigkeit von 11 km/h. Die beiden Modelle vervollständigen die Kommissionierer-Produktreihe, zu der auch der kompakte EPL 100 zählt, der für Pickvorgänge in der zweiten Regalebene bis 3.400 mm konzipiert ist.

Die neuen Order Picker verfügen über ein komplett neu designtes, stabiles Chassis. Teil des modernen Kabinendesigns sind Steuerungselemente, die sich in Höhe und Position an die individuellen Anforderungen jedes Fahrers anpassen lassen. Für maximale Produktivität und Ergonomie in jeder Arbeitsrichtung sind EPM und EPH optional mit Bedienelementen sowohl auf der Mast- als auch auf der Gabelseite erhältlich.

Sicher und sparsam im Lager unterwegs
Aus Sicherheitsgründen dürfen die Kommissionierstapler nur bewegt werden, wenn sich ein Fahrer an Bord befindet. Um dies sicherzustellen, sind alle Modelle der EP-Serie mit einem Sensor ausgestattet, der die gesamte Fahrerstandplattform abdeckt. Diese Lösung ist besonders ergonomisch, weil das Betätigen eines Hand- oder Fußpedals zum Starten des Geräts entfällt. Der Maschinenführer kann eine komfortable Position im Stapler einnehmen und muss sich nicht nach der Position eines Totmannschalters richten. Beim Arbeiten in höheren Regalebenen wird der Anwender durch Seitenschutzbügel gesichert, die ab einer Höhe von 1,2 m geschlossen sein müssen. Ist dies nicht der Fall, lässt sich der Stapler nicht starten. Der standardmäßig verbaute Bordcomputer ermöglicht einen schnellen Zugriff auf alle Fahrzeugeinstellungen und verwaltet Zugangsdaten und Nutzerprofile der autorisierten Fahrer.

Lange Batterielaufzeit dank Eco-Mode
Außer über den Standardmodus verfügen EPM und EPH über einen Eco-Mode: Dieser senkt den Batterieverbrauch um zwölf Prozent und ermöglicht so ein besonders energieeffizientes Arbeiten. Mit 66 dB beim EPM und 65 dB beim EPH sind die Kommissionierer außerdem besonders leise unterwegs. Die Modelle können sowohl frei beweglich im Lager als auch schienen- oder induktionsgeführt im Schmalgang eingesetzt werden. Für eine erhöhte Sicherheit im Schmalgang können die Stapler optional mit einem Personal Protection System aufgerüstet werden. Dabei erkennt der Stapler mithilfe eines Lasers Personen oder andere Fördergeräte im Gang und stoppt bei Bedarf den Fahrbetrieb, um Kollisionen zu vermeiden.

Über UniCarriers
UniCarriers ist ein international tätiger Entwickler und Hersteller von Flurförderzeugen. Die flexibel einsetzbaren und kundenindividuell konfigurierbaren Transportlösungen für Logistik und Lager entstehen an den Produktionsstandorten in Schweden, Spanien, Japan, China und den USA. Der Vertrieb erfolgt sowohl über den Fachhandel als auch direkt an Endkunden durch ein erfahrenes Team von Vertriebsexperten. Zentrale Abnehmer sind die Automobil-, Bau-, Elektronik-, Lebensmittel-, Logistik- und Pharmabranche sowie die Schwer- und die verarbeitende Industrie.

Die UniCarriers Holdings Corporation entstand 2011 aus dem Zusammenschluss der Marken Nissan Forklift, TCM und Atlet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio verfügt über Niederlassungen in Europa, Amerika und Asien. Die europäische Zentrale befindet sich in Mölnlycke (Schweden) bei Göteborg. Im Geschäftsjahr 2015 beschäftigte der Konzern weltweit 5.515 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 1,482 Mrd. Euro. Seit März 2016 gehört UniCarriers zu Mitsubishi Heavy Industries. Mit seinen Töchtern Mitsubishi Nichiyu Forklift und UniCarriers ist Mitsubishi der weltweit drittgrößte Hersteller von Gabelstaplern.

Firmenkontakt
UniCarriers Europe AB
Tobias Laxa
Metallvägen 9-11
435 82 Mölnlycke
02159 9259 012
tobias.laxa@unicarrierseurope.com
http://www.unicarrierseurope.com/de

Pressekontakt
additiv pr GmbH & Co.KG
Stefanie Schoebel
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
02602/9509920
sts@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

(122957 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *