Narbenspecial “Die optimale Narbe – von der Schnittführung bis zur Narbenbehandlung”

narbenspecial-die-optimale-narbe-von-der-schnittfuehrung-bis-zur-narbenbehandlung

Narbenspecial "Die optimale Narbe - von der Schnittführung bis zur Narbenbehandlung"
Das Contractubex® Intensivpatch wirkt über Nacht. (Bildquelle: Merz Pharmaceuticals)

Frankfurt, 7. Juli 2016 – Am 2. Juli 2016 fand in Hamburg das Presse-Roundtable “Die optimale Narbe – von der Schnittführung bis zur Narbenbehandlung” statt. Referent dieses Narbenspecials war Dr. med. Dirk-Jonas Danneberg, Chirurg und Orthopäde aus Darmstadt.

Narben müssen nicht hässlich sein
Schöne Narben sind möglich! Dieses Statement des Experten macht Patienten Hoffnung, die vor einer Operation stehen oder sich durch einen Unfall Narben zugezogen haben. Es gibt allerdings verschiedene, nicht immer beeinflussbare Faktoren, die bei der Ausbildung von Narben eine Rolle spielen. Außerdem ist Geduld gefragt: “Die Narbenheilung dauert länger als ein Jahr”, erklärte Dr. med. Dirk-Jonas Danneberg, Chirurg und Orthopäde in Darmstadt. Die gute Nachricht: “Auch alte Narben kann man noch verschönern, selbst nach fünf oder mehr Jahren.”

Viele Faktoren beeinflussen die Heilung
Ob eine Narbe gut oder schlecht verheilt, hängt z. B. davon ab, wo sie sich befindet und welchen Umfang sie hat. So ist eine Narbe über einem Gelenk einem größeren Zug ausgesetzt. Das erschwert den Heilungsprozess. “Aber auch die Gene, der Hauttyp, das Alter und die Hormone haben einen Einfluss”, erklärte der Experte. Ganz entscheidend ist aber, ob der Chirurg gute Arbeit leistet und sich vor der Operation Gedanken macht, wie er sein Skalpell führt. “Wichtig ist, dass er die sogenannten Spaltlinien beachtet. Das sind Spannungslinien der Haut, die in einer der unteren Hautschichten entstehen”, sagte Dr. Danneberg. Außerdem gilt die Regel: Je kleiner der Schnitt, desto besser ist das Ergebnis am Ende. Und schließlich spielt auch die richtige Nahttechnik eine Rolle bei der Narbenheilung.

Zwiebelextrakt-haltiges Gel für unauffällige Narben
Besteht nach einer Operation bzw. einem Unfall ein erhöhtes Risiko, eine ausgeprägte Narbe zu entwickeln, empfehlen internationale und deutsche Leitlinien zur Narbentherapie, die Haut mit Zwiebelextrakt-haltigen Gelen zu behandeln. Das Narbengel Contractubex® enthält neben Zwiebelextrakt (Extractum cepae) zusätzlich Heparin und Allantoin. Der Zwiebelextrakt wirkt Entzündungen entgegen und beugt der Entstehung von überschüssigem Narbengewebe vor. Heparin lockert das Gewebe verhärteter Narben auf und fördert die Durchblutung. Allantoin macht die Haut schließlich geschmeidig und mindert den Juckreiz. “Zwei Wochen nach der Operation, wenn die Fäden gezogen sind, kann der Patient im Allgemeinen damit beginnen, das Gel zweimal am Tag vorsichtig in die Narbe einzumassieren. Das sollte er drei, am besten aber sechs Monate lang tun”. Der Arzt kann dem Patienten noch eine intensivere Behandlung anbieten. “Mithilfe von Ultraschall können wir die Wirkstoffe in die Tiefe der Haut einschleusen. Ich empfehle, die Narbe anfangs zweimal in der Woche so zu behandeln.” Das Procedere lohnt sich auch noch bei älteren Narben. “Einen Versuch ist es immer wert!”

Intensipvatch wird über Nacht getragen
Die Regelmäßigkeit der Anwendung ist das A und O für eine gute Narbenheilung. Komfortabel ist daher die Anwendung des Contractubex® Intensivpatches für die Nacht. Es wird einfach abends auf die Narbe gelegt und sechs bis zwölf Stunden lang getragen. “Um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen, sollte man drei Monate am Ball bleiben”, erklärte Dr. Danneberg. Das Intensivpatch bietet Inhaltsstoffe und Okklusionseffekt in einem: Die obere Lage besteht aus einem weichen Mikro-Luftkissen, das speziell dafür entwickelt wurde, einen Feuchtigkeitsverlust auf der Haut zu verhindern. Es sorgt für ein optimales Hautklima und schützt das empfindliche Narbengewebe. In der Haftschicht des Intensivpatches befinden sich die Inhaltsstoffe Zwiebelextrakt und Allantoin. Nach dem Auflegen des Intensivpatches werden diese über mehrere Stunden abgegeben und unterstützen auf diese Weise den Heilungsprozess des Narbengewebes.

Große Zufriedenheit bei Anwendern
Eine Anwendungsstudie, die in einem Posterbeitrag anlässlich des jährlich statt-findenden Kongresses IMCAS (International Master Course on Aging Skin) vorgestellt wurde, zeigt, wie zufrieden die Patienten mit dem Contractubex® Intensivpatch für die Nacht sind. Die Studie wurde in zwölf dermatologischen und chirurgischen Praxen durchgeführt. Bemerkenswert war, dass die Patienten nach 3-monatiger Anwendung mindestens zwei positive Anwendungsergebnisse berichteten, über 80% der Teilnehmer nahmen sogar vier bis sechs positive Veränderungen wahr. So bewerteten 52% der Patienten, dass die Narbe nach einer Anwendungszeit von drei Monaten mit dem Intensivpatch ebenmäßiger, weicher und elastischer wurde. Die behandelten Narben waren wenige Tage bis sieben Jahre alt und resultierten insbesondere aus Muttermalentfernungen, kosmetischen Hauteingriffen und Verbrennungen.(1)

Kostenlosen Wundratgeber anfordern

Bei frischen Wunden, z. B. nach der OP, gibt der Ratgeber “Frisch operiert – wie soll ich mich verhalten?” praktische Tipps für die Wund- und Narbenpflege, damit erst gar keine Komplikationen entstehen.
Der Ratgeber kann kostenlos bestellt werden bei: Merz Pharmaceuticals GmbH, Stichwort: Wundratgeber Contractubex®, Eckenheimer Landstraße 10, 60318 Frankfurt.

Literatur:

(1) IMCAS 2016, Posterbeitrag Montanari M, Danneberg DJ, Hartmann S, Lambert-Baumann J, 2016, Overnight Intensive Patch for Scar Management

Als PR-Agentur, die sich auf die Kommunikation von Medizin, Gesundheits- und Präventions-Themen spezialisiert hat, bieten wir neben einem kompetenten Berater-Team auch einen medizinischen Beirat.

Kontakt
Brickenkamp-PR
Sylvia Dieckmann
Dionysiusstraße 154
47798 Krefeld
02151 6214600
02151 6214602
dieckmann@brickenkamp.de
http://www.brickenkamp.de

(123266 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *