insektenschutz–fliegengitter.de

Insektenschutz ist nicht gleich Insektenschutz

insektenschutz--fliegengitter.de

(NL/5555247181) Am 10.07.2013 hatten wir bereits mit dem Insektenschutz Spezialisten Herrn Michael Harms über Krankheiten, die durch Insekten übertragen werden, gesprochen, und auch über effektiven Insektenschutz. Zwischenzeitlich überschlagen sich die Medienberichte über dieses Thema. Mücken, Bremsen & Co. machen nach dem Hochwasser den Menschen das Leben schwer. Aber es reicht immerhin ein einziger Stich an der falschen Stelle, zum falschen Ort vom falschen Insekt, und aus ist es mit der Gesundheit.

Euronetwork: Herr Harms, warum beschäftigen Sie sich überhaupt mit Insektenschutz?

Michael Harms: Ich habe kleine Kinder, und unser Mädchen war / reagiert allergiebedingt sehr empfindlich auf Insektenstiche. Unsere jüngste, die Lara, wurde mal von mehreren unterschiedlichen Insekten gestochen. Daraufhin brach ihr Immunsystem zusammen. Das war lebensgefährlich. Sie mußte sofort ins Krankenhaus.

Euronetwork: Allergisch reagieren aber nicht so viele Menschen auf solche Stiche.

Michael Harms: Das ist wie bei allen Allergien: Nach einer gewissen Penetration (siehe Hautallergien bei Friseure) reagiert das Immunsystem plötzlich allergisch! Dann ist die Allergie da, und geht auch nie wieder weg! Wer will das schon riskieren? Das ist doch lebensgefährlich!

Euronetwork: Was wollen wir denn draußen gegen die Viecher machen?

Michael Harms: Sich z.B. eincremen. Es gibt einige wenige, aber gute Mittel. Aber das ist weniger das Problem. Tagsüber können wir uns zumindest etwas schützen, wenn wir wach sind. Diese Viecher kommen aber meist nachts im Schlaf und saugen was das Zeug hält. Wie möchten Sie sich dagegen wehren?

Euronetwork: Mit UV-Hochvolt-Insektenlampen?

Michael Harms: Da gehen aber auch alle nützlichen Insekten drauf! Es heißt ja Insektenschutz, nicht Insektenvernichtung. Der Kopf ist nicht nur dazu da, damit es nicht in den Hals regnet! Die potentiell gefährlichen Insekten bleiben beim Insektenschutz einfach draußen vor! Einfacher geht es doch nicht! Das ist intelligent! Guter Insektenschutz benötigt vier Dinge:

1. Ein gutes Insektenschutz Konzept von einem der erfahrendsten Fachleute!
2. Stabile, und für Insekten nicht überwindbare Insektenschutz Materialien!
3. Ein kleines und überschaubares Budget!
4. Ein Anruf beim Fachman und um eine kostenfreie Insektzenschutz Beratung bitten!

Euronetwork: Noch ein abschließendes Wort?

Michael Harms: Hepatitis C z.B. ist stark verbreitet. Forscher fanden heraus, daß diese schwerverlaufende Krankheit meist duch Insekten, anstatt wie bisher falsch angenommen durch Geschlechtsverkehr, übertragen wird. Das heimtückische daran ist, daß sie viele Jahre nicht ausbricht, bis es dann soweit ist. Und das ist nur eine von vielen Krankheiten, die Insekten übertragen. Insektenstiche kosten täglich vielen Menschen das Leben. Ich bitte das unbedingt zu bedenken.

Euronetwork: Insektenschutz gehört also in jeden Haushalt rein!

Michael Harms: Unbedingt, egal wie klein er sein sollte! Für jedes Budget gibt es etwas Hochwirksames. Einfach mal fragen!

Informationen gibt es bei

Michael Harms
Tel.: 0173-6186421

und auf folgenden Links:

http://www.pressebox.com/pressrelease/euronetwork-andreas-manoussos/Insektenschutz/boxid/610213

https://www.youtube.com/watch?v=VvZMC_V6fvw

http://www.insektenschutz–fliegengitter.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
EURONETWORK
Andreas Manoussos
Blumenstr. 6
39122 Magdeburg
0391 5566051
info@euronetwork.de
http://www.euronetwork.de/

(156869 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.