Handspiel weit verbreitet: Die Lust an sich selbst und die Doppelmoral der Deutschen

Berlin/Tokio, Mai 2017 – Über drei Viertel der Deutschen (78%) legt selbst Hand an. Männer (86%) häufiger als Frauen (70%). Aber wie offen gehen wir mit dem Thema um? Im Prinzip sind die in einer Beziehung lebenden Deutschen dem Thema Solo-Sex gegenüber aufgeschlossen. 73% von ihnen fühlen sich mit einem masturbierenden Partner wohl, da sie das Vergnügen mit sich selbst als die natürlichste Sache der Welt betrachten. Blickt man tiefer, messen die Deutschen jedoch mit zweierlei Maß. Das hat jetzt der japanische Sex Toy-Hersteller TENGA zusammen mit YouGov in Deutschlands großem Handspiel-Report* herausgefunden.

 

Offenheit und Verständnis enden bei der eigenen Beziehung

Die Umfrage mit 2.135 Teilnehmern zeigt: Offenheit und Verständnis enden bei der eigenen Beziehung. Ein Großteil der in einer Beziehung lebenden Deutschen (76% Verheiratete, 84% in einer Partnerschaft) befriedigt sich selbst. Trotzdem fühlen sich 32% der Männer bereits mit dem Gedanken daran, dass ihr Partner masturbiert, unwohl. Frauen (27%) stößt der Gedanke, dass ihr Partner dabei Pornos konsumiert, ab. 41% der Befragten in einer Beziehung gaben an, dass der Partner nicht wüsste, ob man sich selbst Lust verschaffe. Dabei ist das zu Hause des Partners einer der beliebtesten Orte für eine „Ménage à Moi“ (54% Männer, 45% Frauen).

 

Beziehungsstatus: It’s complicated

Wer in der Lage ist, offen sexuelle Wünsche oder Sorgen mit seinem Partner zu besprechen, wird mit einer größeren sexuellen Befriedigung belohnt. Das zeigen zahlreiche Studien. In Deutschland hat bisher gerade ein Drittel der Befragten mit ihrem Partner über ihre Solo-Sex Aktivitäten gesprochen. Fast der Hälfte der Deutschen (47%) ist es unangenehm, offen in ihrer derzeitigen Beziehung darüber zu sprechen, 38% ist es sogar peinlich. Einer der möglichen Gründe dafür: Die Sorge, ob ihr Sexleben befriedigend genug für den jeweils anderen ist (60%).

 

Den Mutigen gehört die Welt – und die Befriedigung

Paare, die ihren Partner bei der Lust an sich selbst einbeziehen, werden „belohnt“: Der gemeinsame Genuss „Ménage à Moi“, sei es persönlich, telefonisch oder via Skype gehört zu den sehr guten (26%) bis ziemlich guten (41%) Erfahrungen in deutschen Betten. Besonders beliebt: Gemeinsame Solo-Sex Erfahrungen (26%) und offen vor dem Partner zu masturbieren (24%) oder sich dabei zusehen zu lassen (21%).

 

Toys, Toys, Toys

Vibratoren gehören zu den beliebtesten Sex Toys in Deutschland. Die Mehrheit der Frauen (80%) und mehr als die Hälfte der deutschen Männer (59%), die ein Sex Toy besitzen, besitzen einen Vibrator. 65% der männlichen Deutschen befriedigen dabei ihren Partner mit dem Toy ihrer Wahl. Das könnte den Rückschluss zulassen, dass Männer sich mit dem beliebtesten Sexspielzeug des anderen Geschlechts deutlich besser auskennen als mit ihren eigenen. Denn nur rund jeder fünfte Mann (21%) besitzt einen Masturbator.

 

Die nackte Wahrheit: Masturbation in Zahlen

TENGA will es wissen: Wie oft hat der Deutsche Solo-Sex und wie viel Zeit nehmen wir uns für die eigene Lust? Nur ein bis fünfmal im Monat verwöhnen ein Großteil der Frauen (38%) und Männer (27%) sich selbst. Ferner ist es zumeist ein kurzes Vergnügen: 41% der Deutschen nehmen sich im Schnitt lediglich sechs bis 15 Minuten Zeit, um sich selbst zu befriedigen. Und wie fühlt man sich direkt nach der Selbstbefriedigung? Ob Mann oder Frau – die Hälfte der Deutschen sind sich einig: Das dominierende Gefühl nach dem Vergnügen mit sich selbst ist Zufriedenheit.

 

Dabei beschränkt sich die Lust am Masturbieren nicht nur auf die Praxis. Auch an der Theorie haben Deutsche ein reges Interesse. Wichtig sind ihnen dabei Fakten (28%), die „Ansprache“ beider Geschlechter (24%) und ein geschmackvoller Ton (23%).

 

 

———————-

 

*Im Auftrag von TENGA befragte das Meinungsforschungsinstitut YouGov 2.135 deutsche Erwachsene im Alter ab 18 Jahren. Die bevölkerungsrepräsentative Umfrage zur Sexualität der Deutschen wurde online im Zeitraum zwischen dem 9. und 13. März 2017 durchgeführt.

 

 

TENGA

Die japanische Lifestyle-Marke TENGA GmbH ist ein Hersteller von Sex Toys für Männer und Frauen, die das sexuelle Wohlbefinden steigern. Mit seinen Produkten zielt das Unternehmen darauf ab, die sexuelle Lust mit sich selbst zu revolutionieren. Dabei soll das Thema Masturbation als natürlichste Sache der Welt in den Vordergrund gerückt werden.  Seit seiner Gründung im Jahre 2005 in Tokio (Japan) hat TENGA über 50 Millionen Produkte in 45 Ländern verkauft. Dieses Jahr wurde TENGA mit dem Red Dot Design Award für fünf seiner innovativen Sex Toys ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen zu TENGA und seinen Produkten finden Sie unter:

https://www.tenga-global.com/de/

(2 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *