Bauen mit Holz – Darauf sollten Sie achten

Bauen mit Holz - Darauf sollten Sie achten

Für alle Bauvorhaben gilt: Der Bauherr wünscht sich eine kurze Bauzeit, die Materialien sollten gut zu beschaffen und zu bearbeiten sein, und natürlich muss der Bau stabil sein und den individuellen Wünschen entsprechen.
Der Baustoff Holz bietet Bauherren und Architekten alle Möglichkeiten, um kreativ, preiswert und nachhaltig zu arbeiten. Und ist der Bau einmal fertiggestellt, profitieren die Bewohner von guter Dämmung und idealem Raumklima. Denn Holz ist zum einen ein schlechter Wärmeleiter und zum andern filtert es die Luftfeuchtigkeit hin zu einem gesunden Raumklima.
Darüber hinaus besticht der Holzbau durch seine Langlebigkeit. Von zeitlos bis modern lassen sich viele Attribute mit dem vielseitigen Rohstoff in Verbindung bringen. Fachwerkhäuser zeugen von der jahrhundertelangen Beständigkeit. Holz gehört zu den leichten Baustoffen, die jedoch stark belastet werden beziehungsweise eine hohe Traglast aufnehmen können.
Wichtig beim Verbauen von Holz ist grundsätzlich, dass Möglichkeiten zur Ventilation und zum Abtrocknen geschaffen werden müssen. Ist dies nicht gegeben, werden die meisten Holzarten faulig und somit instabil.
Tragende Bauhölzer sind meist Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche oder Douglasie aus der Gruppe der Nadelhölzer. Von den Laubbäumen eignen sich besonders Eiche, Buche und Teak.
Beim Innenausbau verwendet man in der Regel gekantete Holzbalken, Bohlen, Bretter oder Latten.
Für Dachstühle wird in der Regel kammergetrocknetes Holz verwendet. Für Holzbauten, die der Witterung voll ausgesetzt sind, empfiehlt sich druckimprägniertes oder sogar kesseldruckimprägniertes Holz. Bei diesen Verfahren wird unter Druck Feuchtigkeit aus dem Holz gepresst und Imprägnierung – je nach Verfahren mehr oder weniger tief – eingebracht.
Beim Möbelbau sind der Fantasie kaum noch Grenzen gesetzt. Die Vielfalt der Holzarten, die verarbeitet werden können, bietet eine riesige Bandbreite an Tönung, Maserung und Formbarkeit. Von Massivholz bis hin zu den leichteren und günstigeren Varianten wie Furnier oder Pressspan stehen dem Schreiner und Heimwerker unzählige Verbauungsarten zur Verfügung.
Resultat des Holzbaus ist schließlich ein zeitloses, beständiges und umweltfreundliches Objekt, das nicht nur optisch für Wärme und Wohlbefinden sorgt.
Holzbau kann aber noch viel mehr als Wohnhäuser und Gewerbebauten. Das Zimmererhandwerk hat ein sehr breites Aufgabengebiet bzw. Angebot. Neben Holzkonstruktionen gehören auch Dachstühle, Treppen, Carports etc. dazu.
Holz für den Heim- und Handwerkerbedarf finden Sie in großer Auswahl beim Baustoffhandel Hans Schug GmbH in Schuld an der Ahr (http://www.schug-bauen-wohnen.de) . Gerne beraten wir Sie bei Ihrem Bauvorhaben und gestalten mit Ihnen Ihre individuellen Bauideen mit Holz.

Schug – Bauen und Wohnen bietet alles für den Heimwerker und Profi rund um die Themen Bauen, Wohnen, Naturstein und Garten. Die Firma wurde 1951 gegründet und ist an zwei Standorten vertreten. In Schuld ist der Baustoff- und Natursteinhandel mit Fuhrpark ansässig und in Adenau der Bau- und Gartenmarkt. Das traditionsreiche Familienunternehmen Schug – Bauen und Wohnen beschäftigt 64 Mitarbeiter und Auszubildende.

Firmenkontakt
Schug – Bauen und Wohnen
Frau Dunja Schug
Bahnhofstr. 9
53520 Schuld
0 26 95 / 93 17 – 0
baustoffe@schug-bauen-wohnen.de
http://www.schug-bauen-wohnen.de

Pressekontakt
positiv Multimedia GmbH
Dörte Schmitt
Mittelstr. 2
53520 Harscheid
02695/9312930
baustoffe@schug-bauen-wohnen.de
http://www.positiv-multimedia.de

(139228 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *