Warum Sie Ihren Welpen erst im Alter von 10 Wochen kaufen sollten

Pünktlich zu Ostern boomt das Geschäft mit niedlichen Hundewelpen. Babyhundchen aller Rassen sind ein beliebtes Geschenk und machen viel Freude – wenn man tierische Grundsätze beherzigt.

BildEs ist unter Hundeexperten ein kontrovers diskutiertes Thema – Wann ist der richtige Zeitpunkt, um den Welpen von seiner Mutter zu trennen? Für die Tiere und vor allem für ihre weitere Entwicklung ist es von großer Wichtigkeit, dass sie nicht vor Vollendung der 10. Lebenswoche getrennt werden.

Sie erleben die gesunde Entwicklung von Welpen bei Marion Schanné virtuell mit auf http://salvadore-enkel-welpen.de/

Vor der 10. Lebenswoche befinden sich die Welpen noch in der Prägungsphase, das heisst, alle Erlebnisse nehmen einen starken Einfluss auf ihre weitere Entwicklung. Eine Trennung von der Mutter stellt ein einschneidendes Erlebnis dar und kann, wenn dies zu früh passiert, zu späteren Problemen führen.

Werden die Welpen im Alter ab der 10. Woche an Ihre neuen Besitzer abgeben, so haben sie eine längere Sozialisationsphase bei der Mutter und den restlichen Welpen des Wurfs. Die Welpen können so schon wichtige Erfahrungen im Umgang mit Ihren Artgenossen sammeln.

Ab der Zeit der 10. Woche befinden sich die Welpen vollkommen in der Sozialisationsphase. Dies ist ein sehr guter Zeitpunkt, um den jungen Hund in seine neue Familie zu integrieren. Er wird in dieser Phase sehr schnell die geltende Rangordnung in seinem neuen Zuhause verstehen und erlernen. Besonders im gemeinsamen Spiel mit den neuen Besitzern und seinen Artgenossen, kann er seine Rolle in seinem neuen Rudel und der neuen Umgebung lernen.
Ein weiterer Punkt, der dafür spricht, die Welpen tendenziell eher später von der Mutter zu trennen, und das Welpen kaufen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, ist der, dass sich das Immunsystem im Laufe der Zeit entwickeln muss. Werden die Welpen später abgeben, ist das Immunsystem bereits stärker und die Gefahr, dass sie sich mit den üblichen Hundekrankheiten infizieren.

Die meisten Vereine, die dem VDH angeschlossen sind, schreiben darüber hinaus verbindlich vor, dass die Welpen nicht vor der 10. Woche abgegeben werden dürfen. Die angeschlossenen Züchter müssen sich an diese Vorgabe halten. Dies nehmen sich auch viele freie Züchter zum Vorbild. Für diese ist es eine Selbstverständlichkeit, dass die Mutter und ihre Welpen nicht zu frühzeitig getrennt werden.

Alle ernsthaft Interessierten, die einen Welpen kaufen möchten, sollten neben der Abgabewoche darauf achten, dass Züchter mit der Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und alle gewerblichen Züchter ab 3 Hündinnen eine zweijährige Gewährleistung geben müssen.

Ebenfalls ist es ihre Pflicht, eine Quittung mit Umsatzsteuer auszustellen und diese anschließend an das Finanzamt abzuführen.

Ist ein Züchter dazu bereit, den Hund bereits vor der 10. Lebenswoche abzugeben, ist in jedem Fall Vorsicht geboten.
Es könnte ein Indiz dafür sein, an einen unseriösen Züchter geraten zu sein, dem das Wohl der Tiere nicht so sehr am Herzen liegt, wie das schnelle Geld.

Die im folgenden aufgelisteten Unterlagen können, aber müssen nicht zwingend Bestandteil der Papiere für Welpen sein http://cavalier-king-charles-spaniel-welpen.de/welpen-papiere-ahnentafel/

Über:

Marion Schanné
Frau Marion Schanné
Schregerstrasse 7
92421 Schwandorf
Deutschland

fon ..: 09431-7986564
web ..: http://salvadore-enkel-welpen.de/
email : freunde@3-welpen.de

Marion Schanné ist als Tierarzthelferin und Hobby-Hundezüchterin Expertin für artgerechte, liebevolle Welpen Aufzucht. Tipps für Tierhalter von Marion Schanné sind immer der Saison angepasst. In ein paar Tagen werden zahlreiche „Oster“Welpen gekauft und es obliegt dem neuen Hundehalter, dem Welpen einen optimalen Start in sein neues Leben zu schenken.

Pressekontakt:

Marion Schanné
Frau Marion Schanné
Schregerstr. 7
92421 Schwandorf

fon ..: 09431-7986564
email : office@schnurr-und-wedel.de

(47205 Posts)