MBA-Abschluss der HHL Leipzig gehört zu den 100 besten weltweit

In gleich zwei wichtigen Karrierekategorien ist die HHL die Nummer 1 unter den deutschen MBA-Anbietern, von denen im Economist-Ranking insgesamt nur vier Business Schools unter die Top 100 gelangten.Der Rektor der HHL Prof. Dr. Stephan Stubner sieht die Inhalte und Strategien des MBA-Programms an der HHL bestätigt: „Der Economist spiegelt in seinem Ranking die qualitätsorientierten und praktischen Vorteile eines MBA-Studiums an unserer Hochschule – diese Anerkennung freut uns sehr. Das gute Feedback unserer ehemaligen Studentinnen und Studenten aus aller Welt ist Bestätigung und positive Herausforderung zugleich.“

Das weltweite Ranking des „Economist“ verdeutlicht auch die zunehmende Attraktivität des MBA-Standorts Deutschland. Prof. Stubner dazu: „Bei unseren weltweiten Kontakten stellen wir fest, dass der Standort Deutschland für die Ausbildung zukünftiger Führungskräfte zwar international nur mit wenigen Spitzenreitern wie uns punkten kann, aber insgesamt relevanter wird, auch aus politischen Gründen.“ Um den Bildungsstandort in Bezug auf MBA und Master in Management Studiengänge optimal vertreten zu können, setzt die HHL auch weiterhin auf die MBA Alliance der führenden Business Schools in Deutschland.

Internationale Führungskräfte für den Arbeitsmarkt

Der aktuelle MBA-Jahrgang „M18“ an der ältesten BWL-Uni Deutschlands ist mit Masterstudentinnen und -studenten aus 27 Nationen zu 93% international. Die Studentenanzahl in diesem erfolgreichen Studiengang wurde auf 60 verdoppelt. Ebenso hat sich die Anzahl der Nationen gedoppelt, aus denen die Studenten kommen: 27 Herkunftsländer auf allen Kontinenten, zuvor waren es 13. Die HHL-Absolventen sind gefragte Führungskräfte und werden zu 80% von deutschen Firmen oder internationalen Niederlassungen in Deutschland direkt nach ihrer Graduierung zum MBA eingestellt.

Bedeutendes MBA-Ranking

Das „Economist“-Ranking „MBA 2017“ gilt als eines der international umfassendsten und bedeutendsten Rankings für Vollzeit-MBA-Studiengänge mit Schwerpunkt General Management. Für die Platzierung werden Daten aus zwei Umfragen verwendet: Bei der einen werden Absolventen der Hochschule zu den Kategorien Persönliche Entwicklung, Bildungserfahrung, Karrierechancen und Netzwerk befragt. Die anderen Daten werden an den Schulen oder universitären Einrichtungen selbst erhoben. Beurteilungskriterien für das Ranking sind hier u. a. Internationalität und Struktur des Studiengangs.

Weitere Informationen:
www.economist.com/whichmba/full-time-mba-ranking
www.hhl.de/mba
www.mbagermany.de

Der Master-Studiengang in General Management (MBA) an der HHL
Um den individuellen Anforderungen und Karrierewünschen der nationalen wie auch internationalen Studenten gerecht zu werden, bietet die HHL Leipzig Graduate School of Management innerhalb ihres Vollzeit-MBA-Programms neben einem sogenannten „Advanced Track“ auch einen „Fast Track“ an. Während man die schnelle Studienvariante („Fast Track“) innerhalb einer 12-monatigen Präsenzphase mit anschließender 3-monatiger Bearbeitungszeit der Masterarbeit absolviert, ist für das erweiterte Format „Advanced Track“ eine Studiendauer von bis zu 21 Monaten vorgesehen. Zielgruppe für den „Fast Track“ sind besonders Teilnehmer mit fünf oder mehr Jahren Berufserfahrung, die durch diese Option schon bereits nach einem Jahr wieder von der Studien- auf die Jobseite wechseln können. Für Nachwuchsführungskräfte mit drei- bis fünfjähriger Berufserfahrung und besonders für internationale Studenten eignet sich hingegen die etwas längere Programm-Variante. Vom „Advanced Track“ profitieren die Studenten aufgrund der größeren Auswahl von Wahlpflichtkursen, des optionalen Auslandsstudiums oder – speziell für internationale Teilnehmer interessant – des Praktikums bzw. des Deutsch-Sprachkurses.
Das von der HHL angebotene englischsprachige MBA-Programm zählt zu den besten unabhängig entwickelten Programmen seiner Art in Deutschland. Herausragend im globalen Vergleich der Vollzeit-MBA-Angebote liegt der Anteil internationaler Studierender in diesem HHL-Programm bei über 90 Prozent. Seit seiner Einführung im Jahre 2000 ist das Vollzeit-MBA-Programm auf die Vermittlung von Management- und Führungsfähigkeiten in einem globalen Kontext ausgerichtet. Verstärkt wird dies durch ein innovatives Curriculum und durch 28 Dozenten aus sieben Ländern. Sie geben den Studierenden Einblicke in die neuesten wissenschaftlichen Managementansätze in einem globalen Kontext. Der Praxisbezug wird u.a. durch praxisrelevante Lehrinhalte unter Einbeziehung von Fallstudien, einem studienbegleitenden Praxisprojekt oder einem optionalen Praxisaufenthalt im Ausland sichergestellt. Internationales Management wird durch den internationalen Hintergrund von Studierenden und Professoren an der HHL nicht nur gelehrt, sondern auch täglich gelebt. Die internationale Vernetzung des Programms kommt auch durch die zahlreichen Kooperationen mit ausländischen Universitäten zum Ausdruck. Von Australien bis USA – die HHL verfügt über mehr als 130 Partneruniversitäten weltweit. Die Studenten haben die Möglichkeit, einen Term an einer dieser Partneruniversitäten zu absolvieren. Besonders hervorzuheben ist die intensive und professionelle Betreuung und Beratung der Studierenden, von der Kontaktaufnahme bis zum Alumni-Netzwerk. Der Career-Service begleitet zudem die Studierenden vom Tag der Zulassung zum Studiengang bis zur erfolgreichen Bewerbung. Weitere Informationen: www.hhl.de/mba

HHL gGmbH
Gudula Kienemund
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: media@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Gudula Kienemund
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: media@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

(28962 Posts)