Z-Wave Alliance gibt neue Sicherheitsanforderungen für alle Z-Wave-zertifizierten IoT-Geräte bekannt

Der Vorstand der Z-Wave Alliance hat beschlossen, dass alle Geräte, die nach dem 2. April 2017 Z-Wave-zertifiziert werden wollen, das neue fortschrittliche Security-2-Framework (S2) enthalten müssen

(Mynewsdesk) FREMONT, Kalifornien, USA–(Marketwired – 17. November 2016) – Die Z-Wave Alliance, ein offenes Konsortium führender globaler Unternehmen bei der Einführung des Z-Wave-Standards für Smart Homes, baut ihre führende Rolle aus, indem die langjährige Interoperabilitätszertifizierung um eine Sicherheitsanforderung erweitert wird. Diese wichtige Ergänzung des Zertifizierungsprogramms verpflichtet Hersteller dazu, die stärksten IoT-Sicherheitsstandards in der Branche einzusetzen. Der Vorstand der Z-Wave Alliance hat beschlossen, die Implementierung des neuen Security-2-Frameworks (S2) für alle Produkte verpflichtend zu machen, die nach dem 2. April 2017 zertifiziert werden. Die Sicherheitsmaßnahmen in S2 bieten die fortschrittlichste Sicherheit für heute erhältliche Smart-Home-Geräte und Steuerung, Gateways und Hubs.

Die Z-Wave Alliance, ihr Vorstand und ihre Mitglieder arbeiten im Zuge der Verbreitung des Internets der Dinge in modernen Haushalten in den USA und auf der ganzen Welt bereits seit Jahren an der Entwicklung von Weltklasse-Sicherheitslösungen für ihre Geräte. Eine 2016 von Intel Security(1) durchgeführte Studie ergab, dass zwei Drittel der Konsumenten über die Cybersicherheit vernetzter Geräte besorgt sind, und jüngste Vorfälle im Zusammenhang mit bekannten Marken unterstreichen einen echten Bedarf an Führung in der Branche.

Die kürzlich getroffene Entscheidung, das S2-Framework für alle Z-Wave-zertifizierten Geräte verpflichtend zu machen, ergibt sich aus dem wachsenden Bedürfnis nach Branchenführerschaft im Bereich Smart Home, damit Sicherheit und Datenschutz bei den Geräten auf dem Markt ernstgenommen werden”, erklärte Mitchell Klein, Geschäftsführer der Z-Wave Alliance. Niemand kann es sich leisten, untätig zu sein Konsumenten haben es verdient, dass die IoT-Geräte in ihrem Zuhause die bestmögliche Sicherheit bieten. IoT-Technologien für das Smart Home, die darauf nicht reagieren, werden untergehen.”

Das S2-Framework wurde von Z-Wave gemeinsam mit Cybersicherheit-Hackingexperten entwickelt und verleiht den ohnehin bereits sicheren Z-Wave-Geräten eine ganz neue Stufe der Sicherheit. Da die Kommunikation sowohl lokal für Geräte im Haus wie auch im Hub oder Gateway für Cloud-Funktionen gesichert wird, eliminiert S2 auch jedes Risiko, dass Geräte gehackt werden können, wenn sie Teil des Netzwerks sind. Durch Verwendung eines QR- bzw. PIN-Codes an den Geräten selbst werden diese auch im Netzwerk eindeutig identifiziert. Weit verbreitete Angriffe wie Man in the Middle und Brute Force sind gegen das S2-Framework praktisch wirkungslos, da dabei der branchenweit anerkannte sichere Schlüsselaustausch mittels Elliptic Curve Diffie-Hellman (ECDH) implementiert ist. Zudem hat Z-Wave auch seine Cloud-Kommunikation sicherer gemacht und das Tunnelling des gesamten Z-Wave over IP (Z/IP)-Traffics durch einen sicheren TLS 1.1-Tunnel ermöglicht, wodurch ein potenzieller Angriffspunkt beseitigt wird.

Durch die Änderungen am 2005 erstmals eingeführten Zertifizierungsprogramm von Z-Wave, das von externen Testeinrichtungen in Europe, den USA und Asien durchgeführt wird, wird künftig überprüft, ob sämtliche S2-Sicherheitslösungen, die Regeln für Befehlsklassen, Timer und Gerätetypen enthalten, korrekt implementiert sind.

Um mehr über die Z-Wave Alliance zu erfahren, besuchen Sie bitte http://z-wavealliance.org. Für aktuellste Neuigkeiten folgen Sie der Z-Wave Alliance auf Facebook, Twitter und LinkedIn.

Für weitere Informationen zu Z-Wave besuchen Sie bitte http://z-wave.sigmadesigns.com/.

Über Z-Wave

Z-Wave ® Technologie ist ein offener, international anerkannter ITU-Standard (G.9959). Sie ist mit weltweit über 1.500 zertifizierten interoperablen Produkten aktuell die führende drahtlose Haussteuerungstechnik auf dem Markt. Repräsentiert durch die Z-Wave Alliance und unterstützt von mehr als 375 Unternehmen auf der ganzen Welt ist der Standard eine Hauptvoraussetzung für die Nutzung von Smart-Living-Lösungen für Sicherheit und Gefahrenabwehr sowie Energie-, Gastgewerbe-, Büro- und kleinere gewerbliche Anwendungen.

Z-Wave ® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Sigma Designs (NASDAQ SIGM) und seinen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Über die Z-Wave Alliance

Die Z-Wave Alliance wurde im Januar 2005 gegründet und ist ein Konsortium führender Unternehmen im Bereich Home-Technologie, die Z-Wave zum Standard für Wireless Home Control-Produkte machen möchten. Zu den wichtigsten Mitgliedern gehören: ADT, FAKRO, Ingersoll Rand Nexia Intelligence, Jasco Products, LG Uplus, Nortek Security & Control, SmartThings und Sigma Designs. Die Mitglieder der Vereinigung sind führend im Home Control-Markt und bieten hochentwickelte Produkte und Systeme an, die erhöhten Komfort, Bequemlichkeit, Energieeinsparung und Sicherheit liefern.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Absatz 27A des amerikanischen Securities Act von 1933 und Absatz 21E des Securities Exchange Act von 1934, einschließlich Aussagen über die Vorteile von Z-Wave-Produkten, insbesondere durch das Hinzufügen von Sicherheitsfunktionen für Z-Wave-Geräte. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren erheblich abweichen; dazu zählen unter anderem die Verbraucher- und Kundenakzeptanz der Z-Wave-Produktlinie in den betreffenden Regionen; die Fähigkeit von Z-Wave und der neuen und verbesserter Funktionen, mit anderen Technologien oder Produkten auf dem Markt, sofern vorhanden, zu konkurrieren; sowie andere Risiken, die von Zeit zu Zeit in unseren Berichten an die Securities and Exchange Commission, einschließlich der Berichte auf Formular 10-Q, beschrieben sind. Den Lesern wird nahegelegt, kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen, die nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell sind. Wir verpflichten uns nicht, das Ergebnis etwaiger Berichtigungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen, die infolge von Ereignissen oder Umständen nach dem Datum dieser Pressemitteilung vorgenommen wurden, zu veröffentlichen bzw. anderweitig mitzuteilen, oder das Eintreten unerwarteter Ereignisse zu berücksichtigen.

Für digitale Bilder melden Sie sich bitte auf www.castercomm.com an

(1) https://newsroom.intel.com/news-releases/intel-securitys-international-internet-of-things-smart-home-survey/

Pressekontakt: Caster Communications, Inc.401 792 7080 Ashley Daigneault ashley@castercomm.comAngela Zmyslinski angela@castercomm.com

Firmenkontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://

Pressekontakt
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

(123266 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *