Top-Nachwuchsdesigner aus aller Welt gestalten hippe Appartements für die Berliner Kreativszene

top-nachwuchsdesigner-aus-aller-welt-gestalten-hippe-appartements-fuer-die-berliner-kreativszene

EichenGlobal ArtBattle holt die junge, internationale Design-Community nach Berlin. Vernissage zeigt Entwürfe der Sieger-Teams aus Italien, Indonesien und Bosnien-Herzegowina

BildBerlin 24.11.2016. Die Sieger des internationalen Innendesignpreises EichenGlobal ArtBattle stehen fest! Aus den über 300 Entwürfen von Studenten, Designern und Architekten aus 65 Ländern hat die prominente Expertenjury ihre Entscheidung gefällt. Die Siegerentwürfe wurden gestern im Rahmen einer Vernissage in der Gallery Central am Strausberger Platz ausgezeichnet. Die junge internationale Designszene ließ ihrer Kreativität im Wettbewerb freien Lauf und entwickelte aufsehenerregende Konzepte für Appartements in Berlin. Im Vorfeld wurden keine Beschränkungen festgelegt, alle Stile und Ideen waren zugelassen. Nach einer ersten Vorauswahl konnten die ausgewählten Designer ihre Konzepte in dem Bauprojekt TheMile! in der Chausseestraße konkret umsetzen. Die kreativen Köpfe hatten 72 Stunden Zeit und ein Budget von 12.500 Euro zur Verfügung, um die 44 m2 großen Wohnräume nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Zielgruppe der so entstandenen, aufwendig designten Appartements ist die anspruchsvolle hippe Berliner Kreativszene, die nun in TheMile! individuellen Stil inmitten des trubeligen Zentrums der Stadt finden kann.

Zum Sieger gekürt wurde das Designteam Ch(Fe)2, deren Siegerentwurf mit 10.000 Euro prämiert wurde. Das Konzept zeichnete sich durch ein komplettes, in Sizilien handgefertigtes Holzgerüst aus, das eine “unendliche Linie” bildet, die sich durch das gesamte Appartement zieht. Platz 2 konnte das Team Bivio Architettura für ihr “Regenbogen-Appartement” erringen und wird dafür mit 5.000 Euro belohnt. Der 3. Platz ging an das Team IAD aus Indonesien, das dafür 2.000 Euro erhält. Allen drei Siegerentwürfen gelang es in besonderem Maße, die Jury des Wettbewerbs mit klaren Konzepten, markanten Details und zukunftsweisenden Ideen zu überzeugen. Darüber hinaus wurde ein Publikumspreis, für den eine Abstimmung über die sozialen Medien stattgefunden hat, an die ARCHItects aus Bosnien-Herzegowina verliehen.

“Für uns ist es eine große Ehre, als Sieger aus dem Wettbewerb hervorzugehen, aber auch eine besondere Chance, unseren Entwurf in die Tat umsetzen zu können”, sagt Chiara Gallozzi vom Gewinnerteam Ch(Fe)2. “Wir denken, dass wir mit unserem Konzept eine stylische und
mit Herzblut umgesetzte Gestaltung des Appartements realisiert haben, die dem Betrachter einen Eindruck von der Zukunft des Wohnens vermitteln kann.”

Initiator des Wettbewerbs und Jurymitglied Michael Brehm zeigte sich begeistert über die große Resonanz und die ausgewählten Preisträger: “Wir freuen uns über die tollen Sieger der EichenGlobal ArtBattle. Der grundlegende Gedanke des Wettbewerbs ist, das schöpferische Potenzial kreativer Köpfe zu nutzen und diesen ganz konkret die Möglichkeit zu geben, ihre Ideen nicht nur auf dem Papier zu entwickeln, sondern in besonders designte Appartements umzusetzen. Die Sieger der ArtBattle haben diesen Ansatz in besonderem Maße verwirklicht und wir sind stolz auf die Resonanz auf den Wettbewerb und unsere Sieger.”

“Die internationale junge Designcommunity entwickelt Wohnkonzepte für die Berliner Kreativszene. Neue Ideen und Input für das moderne Wohnen in einer hippen Metropole. Das war der Grundgedanke der EichenGlobal ArtBattle. Das Potenzial, das sich nach der Prüfung der Entwürfe zeigte, war enorm”, sagt Carsten Heinrich, Geschäftsführer von EichenGlobal und Jurymitglied. “Die Entscheidung ist meinen Jurykollegen und mir nicht leicht gefallen, da es unter den Einreichungen zahlreiche hochwertige Entwürfe gab. Ich freue mich, dass es der Jury gelungen ist, aus den Einreichungen die besonders gelungenen Beispiele auszuwählen.”

Neben Michael Brehm und Carsten Heinrich, gehören Prof. Dr. Peter Zec, Experte in Designfragen und Gründer des Red-Dot-Awards, Christian Bracht (Herausgeber und Chefredakteur des Stil-Magazins “Sleek”) und Dr. Jeanette Prinzessin zu Fürstenberg (Gründerin des Programms “Fürstenberg Zeitgenössisch”) zu den Experten der ArtBattle-Jury.

Veranstaltet wird der Wettbewerb von EichenGlobal einem Property Management Unternehmen aus Berlin, das auf After-Sales-Betreuung und die digitale Zukunft im Immobilienbereich fokussiert ist.

Die ausgestellten Designs und Entwürfe können noch bis zum 25.11. in der Gallery Central, Strausberger Platz 16, 10243 Berlin, besichtigt werden.

Über:

EichenGlobal GmbH
Frau Jasmin Maglica
Charlottenstraße 18
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 212 22 36 76
web ..: http://www.eichenglobal.com
email : jasmine.maglica@eichenglobal.com

Über EichenGlobal: EichenGlobal, eine Tochtergesellschaft von Rubina Real Estate, ist ein Unternehmen, das den traditionellen Sektor der Immobilien- und Immobilienverwaltung mit der Welt der Technologie und der Innovation verbindet. Ziel von EichenGlobal ist es, die Menschen mit dem Know-How und den Tools auszustatten, die sie benötigen, um auf dem modernen Immobilienmarkt mit Leichtigkeit navigieren zu können. Dafür stellt das Unternehmen seinen Kunden eine breite Palette von Produkten zur Verfügung, wie die EichenGlobal Advisor App, Finanzierungslösungen, Immobilien- und Investitionsmanagement sowie ein Mietportal und gewährleistet damit einen umfassenden Service aus einer Hand.

Pressekontakt:

Business Network Marketing- und Verlagsgesellschaft mbH
Herr Alexander Kästner
Fasanenstraße 47
10719 Berlin

fon ..: +49 (0)30 – 81 46 46 – 02
web ..: http://www.businessnetwork-berlin.com
email : ak@businessnetwork-berlin.com

(34614 Posts)