Reputationsmanagement: Den guten Ruf schützen ist das A und O

Jederzeit können schlechte Nachrichten oder Bewertungen ein Unternehmen massiv treffen

Reputationsmanagement: Den guten Ruf schützen ist das A und O

Schlechte Inhalte im Internet durch Reputationsmanagement beheben. (Bildquelle: © magele-picture – Fotolia.com)

KARLSRUHE / BADEN-BADEN. Dass das Internet nicht nur gute Seiten hat, stellte ein Bauunternehmer aus Stuttgart fest, als ein Bauherr ihn auf schlechte Inhalte und Bewertungen im Internet ansprach. Zusammen mit seinem Prokuristen durchstöberte der Unternehmer wenig später das Internet und war sprachlos. Schlechte Bewertungen in ganz unterschiedlichen Portalen, Schmähkritik in Foren. Das Schlimme daran – die Vorwürfe waren völlig aus der Luft gegriffen, entbehrten jeder Grundlage. Dabei legt der Bauunternehmer stets großen Wert darauf, ordentliche Arbeit abzuliefern. Wie auch sein Vater, der das Unternehmen vor über 50 Jahren gründete, war er sehr darum bemüht, keinen unzufriedenen Kunden zurückzulassen. Der Ruf des Unternehmens, der über Jahrzehnte hinweg konsequent aufgebaut wurde, schien im Zeitalter der Digitalisierung massiv gefährdet.

Reputationsmanagement – das Internet hat seine eigenen Spielregeln

Gefälschte Nachrichten können jeden jederzeit treffen – Privatpersonen, Unternehmer, Politiker, Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen. In der digitalen Welt können Täter völlig anonym vorgehen. Sie legen sich Fake-Profile mit Fake-Email-Adressen zu, bewegen sich anonym im Internet. Sie platzieren Bewertungen, schreiben in Portalen oder Foren. Der gute Ruf, über viele Jahre aufgebaut, kann innerhalb weniger Tage stark beschädigt oder gar zerstört werden. Wer das Internet nicht ernst nimmt oder es gar für ein vorübergehendes, irrelevantes Medium hält, den wird die Digitalisierung überrollen. “Den guten Ruf schützen ist das A und O vor allem im Geschäftsleben.

Online Reputationsmanagement bevor schlechte Inhalte dominieren

Um seine Internet-Reputation sollte man sich allerdings nicht erst dann kümmern, wenn bereits rufschädigende Inhalte überhandgenommen haben. “Die Realität sieht aber in der Tat so aus, dass sich Kunden überwiegend erst dann melden, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Dabei sollte der gute Ruf im Internet beständig gepflegt und ausgebaut werden. Die Menschen recherchieren permanent. Sie “googeln” Namen, Unternehmen, lesen Bewertungen. Wer an dieser Stelle nicht gut aufgestellt ist, der riskiert seine Unternehmung”, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO (Baden-Baden / Karlsruhe), die sich auf Online Reputationsmanagement spezialisiert hat.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

(136044 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *