Neue Version der M3 App und M3 Logisticware zur LogiMAT 2017

Dr. Malek ist ein geprüftes Mitglied der „TOPLIST der Telematik“

Dresden, 13.02.2017.

Die Dr. Malek Software GmbH zeigt auf der Logistikmesse LogiMAT in Stuttgart (14. bis 16. März 2017) das weiterentwickelte Transportmanagementsystem M3 Logisticware mit integrierter Tourenplanung, die im Hinblick auf die speziellen Anforderungen der KEP-Branche optimiert wurde.

Außerdem präsentiert Dr. Malek die neue Version der M3 App, die mittlerweile auch im Pharmagroßhandel, der Medizinlaborlogistik und der Presselogistik eingesetzt wird. Die M3 App beherrscht das komplette mobile Auftragsmanagement einschließlich der Übertragung relevanter Daten wie Fotos, Unterschriften, GPS-Koordinaten und Lademittelinformationen. In Verbindung mit der webbasierten M3 Plattform 4.0 ermöglicht die App eine durchgängige Digitalisierung der Geschäftsprozesse im Sinne von Logistik 4.0. Die M3 Plattform 4.0 ist eine cloudbasierte Lösung für den einfachen und sicheren Datenaustausch entlang der Lieferkette. „Unsere bewährten Lösungen entsprechen dem Trend zu immer kleinteiligeren Sendungen und treten täglich den Beweis an, dass Logistik 4.0 längst realisierbar ist“, erklärt Ralf Malek, der als geschäftsführender Gesellschafter bereits die zweite Generation des Familienunternehmens vertritt.

Dr. Malek Software stellt aus in Halle 7 am Stand 7A06.

Die M3 App bietet eine mobile und standardisierte Auftragsabwicklung inklusive einer exakten Ermittlung gefahrener Last- und Leerkilometer für alle Arten des Straßengütertransports. Das Spektrum reicht von Ladungs- und Teilladungsverkehren über Sammelguttransporte bis hin zu Kurier- und KEP-Diensten. Neu hinzugekommen sind die Branchen Pharmagroßhandel, Medizinlabor- und Presselogistik, deren Lösungen auf der LogiMAT gezeigt werden.

Die M3 App stellt auf Basis individueller Prozesse den Austausch aller relevanten Daten zwischen Auftraggeber, Disponent und Fahrer sicher. Im Sammelgut- und Kurierdienstbereich bietet die M3 App eine packstückgenaue Vorholung und Zustellung, die wahlweise mit oder ohne Barcodescannung funktioniert. Eine navigationsunabhängige ETA-Berechnung (Estimated Time of Arrival) informiert die Disponenten in Echtzeit über Verspätungen und sichert damit die Zustellqualität bis zur letzten Meile.

Zudem kann die M3 App die Statusinformationen direkt an Frachtenbörsen wie Transporeon senden, wodurch Spediteure die dort zum Teil schon geforderten Qualitätsmerkmale erfüllen können. Die auf beliebigen Endgeräten mit Android Betriebssystem installierten M3 Apps werden zentral über die M3 Plattform verwaltet, die zugleich für die Auftragserfassung genutzt werden kann. Ergänzend können zwischen M3 Plattform und M3 App Freitextnachrichten ausgetauscht werden. Stückgutaufträge werden über eine beliebig wählbare Speditionssoftware erfasst und verwaltet, wobei eine Universalschnittstelle das Anbinden vorhandener Systeme an die M3 Plattform erleichtert. In diesem Fall fungiert die Plattform als Datendrehscheibe beziehungsweise -konverter.

Die Auftragsdaten können sowohl von der M3 Plattform an das mit der App ausgerüstete Endgerät übertragen als auch von Fahrer von der M3 Plattform abgerufen werden. Der Fahrer bestätigt den Empfang per Knopfdruck und sendet die gewünschten Status-Informationen in Echtzeit an die M3 Plattform 4.0 zurück. Die M3 App ermöglicht somit das komplette Auftragsmanagement inklusive Statusmeldungen, kostenloser integrierter Navigation, Spurverfolgung und Geofencing.

Sobald der Auftrag am Smartphone oder Tablet-PC aufgerufen wird, kann die Zielführung gestartet werden. Durch die Geofencing-Funktion kann sich der Disponent informieren lassen, wenn der Fahrer in das Gebiet von Be- und Entladestelle einfährt und wenn er es wieder verlässt. Am Ziel angekommen, kann der Barcode gescannt werden und der Empfang kann per Unterschrift direkt auf dem Bildschirm des mobilen Endgeräts quittiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, Lieferscheine, Ablieferquittungen oder beschädigte Güter zu fotografieren und Schäden zu dokumentieren.

Das im Smartphone beziehungsweise Tablet-PC integrierte GPS-Modul liefert kontinuierlich aktuelle Fahrzeugpositionen und ermöglicht so eine durchgängige Spurverfolgung auf der M3 Plattform oder direkt in der angeschlossenen Speditionssoftware. Zusätzlich können mit dem Endgerät fahrzeugrelevante Daten wie Betankungen, Verbrauchswerte und Kilometerstände erfasst und übertragen werden. Gleiches gilt für Informationen zum Lademittel- und Wechselbrückentausch oder das Ermitteln verfügbarer Lenk- und Ruhezeiten.

Die M3 App kann kostenlos heruntergeladen und sofort eingesetzt werden. Android-Endgerät, Datentarif und Netzanbieter sind frei wählbar. Bei der erstmaligen Nutzung wird per SMS gemeinsam mit den Auftragsdaten ein Downloadlink für die App versendet. Auf diese Weise können neue Fahrer und Subunternehmer schnell in das System integriert werden.

Mit der M3 Plattform 4.0 bietet Dr. Malek Software eine für den Mittelstand optimierte Lösung für Logistik 4.0. Das System dient als zentrale Datenschnittstelle, die zu jedem Transportmanagement- oder ERP-System beziehungsweise jeder Speditionssoftware kompatibel ist. Entwickelt wurde die M3 Plattform für Logistikdienstleister, Verlader und Logistiknetzwerke, die ihre Prozessdaten zuverlässig und schnell mit ihren Logistikpartnern austauschen müssen, dabei jedoch mit unterschiedlichen IT-Systemen arbeiten. Ergänzt wird die M3 Plattform durch Online-Dienste wie die Auftragserfassung M3 Weborder, das Tracking-System M3 Webtracing oder die M3 Lagerbestandsauskunft.

Die M3 Plattform 4.0 und die M3 App komplettieren die umfangreiche Softwarepalette von Dr. Malek. Die inzwischen rund 30 Module der Software-Familie „M3 Logisticware“ bieten umfangreiche Lösungen entlang der gesamten Lieferkette vom Verlader bis zum Empfänger. (Quelle: Dr. Malek Software GmbH)

Über:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Deutschland

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Fachzeitung der Telematik-Branche

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Die Fachzeitung Telematik-Markt.de und Telematik.TV verfolgen das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt – und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik – Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.
Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing – Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik – Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.
Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die führenden Telematik-Anbieter.
Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human- Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

Pressekontakt:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

(43439 Posts)