Natürliche Schönheit für die Haut

So erhält man sich eine junge, glatte Haut

Natürliche Schönheit für die Haut

Jung, glatt, weich und zart – so sollte die perfekte Haut sein. Sie ist nicht nur unser größtes Organ mit bis zu 2m², mit über 4 Millionen Rezeptoren regelt sie auch unsere Körpertemperatur und das Schmerz- und Lustempfinden.

Zudem dient sie als wichtiger Schutzschild gegen die täglichen Einflüsse. Dabei fängt sie mechanische Einflüsse wie z.B. Druck- und Stoßbewegungen ab. Verletzungen werden durch Wundsekret und Schorfbildung vor äußeren Einflüssen abgeschirmt.

Ist die Haut noch jung, wird sie gut durchblutet, ist sie frisch und schön, schimmert rosig und gesund. Sie wird mit Nährstoffen versorgt und der Abtransport entstandener Abfallprodukte geschieht reibungslos.
Wenn man die Haut bis zur Belastungsgrenze ausreizt, sieht man ihr leider auch allzu schnell an, dass sie regelrecht “verbraucht” wird.

Hautalterung – keiner kommt daran vorbei

Hautalterung ist ein natürlicher Prozess. Durch Ablagerungen in den Gefäßen nimmt die Durchblutung ab, dadurch verzögert sich auch der Abtransport der Abbauprodukte. Aber auch die Zellerneuerung wird gedrosselt. Zwar werden in der Oberhaut bis ins hohe Alter neue Zellen gebildet, jedoch mit kürzerer Lebensdauer als in jüngeren Jahren. Zeitgleich ist der Verlust von Hautzellen durch Abschuppung höher als die Neuproduktion. Damit wird die Haut immer dünner. Außerdem nimmt das Wasserbindungsvermögen der äußeren Hautschicht ab, wodurch die Haut trocken und spröde wird.

Das fördert die Hautalterung:

Dieser natürliche Prozess wird durch weitere belastende Faktoren beschleunigt. Dazu gehören unter anderem:

-Rauchen verursacht eine schlechtere Durchblutung und damit einen verminderten Sauerstoff- und Nährstofftransport. Außerdem wird das Kollagen, das die Haut straff hält, dadurch angegriffen.
-Wie alle Wachstumsprozesse findet auch die Regeneration der Haut während des Schlafes statt. Somit ist Schlafmangel regelrecht Gift für die Haut.
-Ob durch ausgedehnte Sonnenbäder oder Solarienbesuche – durch die intensive UV-Strahlung verliert die Haut ihre Wasserbindungsfähigkeit. Und damit Elastizität.
-Etwa ein Viertel des Wassers, das in unserem Körper gespeichert ist, befindet sich in der Haut. Werden weniger als 1,5 – 2 Liter pro Tag getrunken, leidet die Haut sofort unter dieser zu geringen Flüssigkeitszufuhr. Besonders in der kalten Jahreszeit. Denn äußere Einflüsse wie trockene Heizungsluft, Feinstaub und Stress entziehen der Haut Feuchtigkeit.

Gerade im Winter ist die Haut extremen Belastungen ausgesetzt.

Temperaturschwankungen, starker Wind und eng anliegende Kleidung setzen ihr zu. Kalte Luft enthält wie Heizungsluft weniger Feuchtigkeit, die von der Haut aufgenommen werden kann. Diese trocknet dann kontinuierlich aus. Zusätzlich geht der Haut Fett verloren, weil die Talgdrüsen mit zunehmender Kälte ihre Produktion drosseln. Diese produzieren sonst ein leicht säurehaltiges Wasser-Fett-Gemisch, das die Haut geschmeidig hält und eine natürliche Barriere für Bakterien und Pilze bildet. Ohne diesen Schutz können Bakterien, Allergene und andere Schadstoffe leichter eindringen.

Ein gesunder Lebensstil und Pflegeprodukte sind wichtig

Neben einer gesunden, vitaminreichen Ernährung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr sind regelmäßige Bewegung und Hautpflege entscheidend für ein frisches, gesundes Hautbild. Eine abwechslungsreiche Kost mit viel Vollkorn- und Milchprodukten, Gemüse und Obst versorgen die Haut mit Biotin, Zink, Jod, Niacin, Riboflavin und Vitamin A. Diese sind für zur Erhaltung der Hautfunktionen besonders wichtig. Die Bewegung unterstützt den Lymphfluss, der für den Transport von Nähr- und Abfallstoffen zuständig ist.

Anti-Aging-Produkte

Den gesunden Lebensstil kann und sollte man mit den passenden Pflegeprodukten unterstützen. Da die obere Hautschicht bei Frauen deutlich dünner ist als bei Männern, ist sie auch anfälliger für schädliche Einflüsse. Auch die Durchblutung ist schlechter, daher ist eine angemessene Hautpflege für Frauen besonders wichtig. Produkte mit Öl aus Granatapfelsamen (z.B. Pflegeöl Regeneration Granatapfel von ExtraBody) sind für ihre Anti-Aging Eigenschaften bekannt, da dieses kostbare Öl die seltene Punicinsäure enthält. Diese mehrfach ungesättigte Omega-5-Fettsäure besitzt außergewöhnlich starke antioxidative Eigenschaften. Als Anti-Aging Öl wirkt es der frühzeitigen Hautalterung entgegen und pflegt besonders beanspruchte, trockene und reife Haut nachhaltig.

Produkte für den Körper

Auch die regelmäßige Anwendung von Körperlotion hilft, das natürliche Gleichgewicht der Haut zu erhalten. Insbesondere nach dem Baden/Duschen und starker Sonneneinstrahlung ist es empfehlenswert, der Haut Pflege zukommen zu lassen. Denn wer denkt, Baden oder Duschen hilft, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, irrt. Zu heißes oder langes Baden oder Duschen, trocknet die Haut auch aus. Daher ist es gerade im Winter sehr wichtig, sich danach gut einzucremen. Dabei darf im Winter für die tägliche Pflege ruhig zu reichhaltigeren, fetthaltigeren Pflegemitteln gegriffen werden als im Sommer. Damit gibt man der Haut Feuchtigkeit zurück und hält sie elastisch. Rubbelbürsten und Peelings strapazieren die Haut zu stark und sollten erst im Frühjahr wieder in Angriff genommen werden. Sind schon Risse an der Hautoberfläche entstanden, können diese mit Produkten, die Manuka-Honig oder Manuka-Öl (erhältlich im Reformhaus und unter www.neuseelandhaus.de (http://www.neuseelandhaus.de) ) enthalten, behandelt werden. Dieses Naturprodukt aus Neuseeland ist zudem antibakteriell und unterstützt die Wundheilung.

Ein Beispiel für eine intensiv pflegende Lotion ist die zarte BodyLotion Kaktusfeige von ExtraBody (erhältlich im Reformhaus). Der enthaltene Bio-Kaktusfeigensaft und andere Moisturizer spendet langanhaltend Feuchtigkeit. Kostbare Bio-Karitebutter, Macadamianuss- und Bio-Sesamöl verleihen der Haut ein samtweiches Gefühl. Die in dem Saft enthaltenen Tocopherole und Flavonoide wirken als natürliche Radikalfänger und haben einen Anti-Aging-Effekt. Die gesamte Pflegelinie von ExtraBody mit dem BDIH Siegel auszeichnet. Dieses steht für kontrollierte Naturkosmetik und wird nach strengsten Kriterien vergeben.

Produkte für das Gesicht

Für die empfindliche Haut im Gesicht ist im Equilea®-Sortiment das frische, leichte Equilea® Lifting-Creme-Gel von Art of Beauty (www.art-of-beauty.com) erhältlich. Die darin enthaltenen Biopolymere aus Weizen dienen der Hautstraffung, während Hyaluronsäure die Haut aufpolstern soll, indem sie Wassermoleküle an sich bindet. Anti-Aging-Wirkstoffe verhindern überdurchschnittliche Muskelkontraktion und können Mimikfältchen verhindern. Das Gel wird einmal täglich aufgetragen und mit dem Equilea® Ultraschallgerät für 10 Minuten mit kreisenden Bewegungen eingearbeitet. Mit dem schnell einziehenden Equilea® Lifting-Creme-Gel fühlt man sich nicht nur jünger, man sieht auch deutlich besser aus.

Produkte zum Desodorieren

Unter den Armen ist die Haut besonders sensitiv, vor allem, wenn man sich die Achseln rasiert. Dann sollte man bei Deodorant-Produkten darauf achten, dass diese weder Alkohol noch Aluminiumsalze enthalten. Diese Salze vermindern zwar die Schweißabsonderung, lösen jedoch häufig Allergien aus und stehen zudem im Verdacht, Krebs und Alzheimer zu begünstigen. Geeignet ist beispielsweise das besonders milde Deo sensitiv Roll on Salbei von ExtraBody. Die hochwertigen Lipide ziehen schnell ein und hinterlassen in der empfindlichen Achselpartie ein sanft gepflegtes Hautgefühl. Eine Kombination natürlicher Deo-Wirkstoffe verhindert zuverlässig Körpergeruch und verleiht Ihnen lang anhaltende Frische.

Produkte gegen Cellulite

Das typisch weibliche Problem der Cellulite, auch landläufig als Orangenhaut bekannt, bekommt man nur schwer in den Griff. Neben den anfangs genannten Tipps für allgemein schöne Haut, gibt es auch einige Möglichkeiten der Behandlung in Beauty- und Wellnessstudios, z.B. die Lymphdrainage mit dem Ballancer® oder dem Equilea®*. Doch auch zu Hause kann man etwas zur Reduzierung der störenden Dellen tun.

Das neue 2in1 Ballancer® Shape Creme Gel (erhältlich in ausgesuchten Beautystudios und unter www.art-of-beauty.com (http://www.art-of-beauty.com) ) wurde speziell entwickelt, um das Erscheinungsbild von Orangenhaut sichtbar zu verbessern. Dabei spielt die Kombination aus wertvollen Inhaltsstoffen eine wichtige Rolle:

– Natürliches Koffein soll die Fettspaltung aktivieren, woraufhin die frei gewordenen Fettsäuren über die Blutgefäße abtransportiert werden. Die Fettzellen verkleinern sich und die Orangenhaut geht zurück.
– Forskolin hat seinen festen Platz in der indischen Volksmedizin. Unter anderem wird es dort als blutdrucksenkendes Kreislaufmittel, gegen bronchiales Asthma und Herzversagen eingesetzt. Es ist in der Lage, die glatte Muskulatur erschlaffen zu lassen, woraufhin sich die Blut- und Lymphgefäße erweitern. Die Folge: die Blutzirkulation und der Lymphfluss werden verbessert. Forskolin und Koffein ergänzen sich somit perfekt.
– Der Essential Cell Boost-Factor wurde dem Gel beigefügt, um das Gewebe zu festigen, indem hochaktives Bioferment aus der Grünalge Chlorella Vulgaris und Proteine aus der weißen Lupine den Zellverbund stärken sollen.

*Hinweis: Die Aussagen zur Wirkung der beschriebenen Behandlungen und den geschilderten Zusammenhängen werden aufgrund fehlender Placebo kontrollierten, medizinischen Studien von der Schulmedizin nicht anerkannt. Jedoch werden mittlerweile in Deutschland, Österreich und der Schweiz ca. 660.000 Behandlungen im Jahr durchgeführt. Jeder Patient und Therapeut sollte eigenverantwortlich entscheiden, ob er dennoch diese Anwendungsoption für sinnvoll erachtet.

Wirths Public Relations – Die Agentur für Food, Healthcare & Wellness

Als Spezial-Agentur bieten wir professionelle PR-Beratung für national und international agierende Unternehmen aus den Bereichen Food, Health und Wellness.

Kontakt
Wirths Public Relations GmbH
Herbert Wirths
St. Veit-Straße 2
86850 Fischach
08236-2091
wirths@wirthspr.de
http://www.wirthspr.de

(141303 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *