Laserleistung bis 1,1 kW sekundenschnell ohne Wasserkühlung messen

laserleistung-bis-11-kw-sekundenschnell-ohne-wasserkuehlung-messen

Ophir Spiricon Europe präsentiert erstmals 1,1 kW Messkopf mit Lüfterkühlung

Laserleistung bis 1,1 kW sekundenschnell ohne Wasserkühlung messen
Der 1,1 kW Messkopf von Ophir Spiricon Europe kommt ohne Wasserkühlung aus und misst sekundenschnell (Bildquelle: Ophir Spiricon Europe GmbH)

Schnell und zuverlässig misst der neue thermische Sensor von Ophir Spiricon Laserleistungen bis 1,1 kW. Im Gegensatz zu den marktüblichen wassergekühlten Messköpfen genügt dem FL-1100-BB-65 eine Lüfterkühlung. Der kompakte Messkopf lässt sich damit einfach in Produktionsumgebungen der industriellen Fertigung einfügen. Gleichzeitig eignet er sich für Servicetechniker, die eine flexible Lösung zur Beurteilung der Laserqualität benötigen. Der Sensor zeichnet sich vor allem durch seine extrem kurze Reaktionszeit aus, die gerade bei der Laserjustage wertvolle Dienste liefert. Darüber hinaus gewährleistet seine Wiederholgenauigkeit kleiner 1 Prozent zuverlässige Leistungsmessungen und Trendanalysen zur Systemkontrolle. Ophir Spiricon Europe präsentierte den thermischen Sensor erstmals auf der EuroBlech 2016 in Hannover.

Um Laser mit Leistungen bis zu 1 kW mit geringem Aufwand zu prüfen und zu justieren, nutzen viele Unternehmen handgehaltene Messgeräte. Nachteile dabei sind zum einen das bestehende Sicherheitsrisiko, zum anderen die nur punktuellen Messergebnisse. Der neue thermische Sensor von Ophir bietet durch die Lüfterkühlung die gleiche Flexibilität und ermittelt zusätzlich die Laserleistung kontinuierlich in Echtzeit. Dadurch lässt sich der zeitliche Verlauf der Leistung direkt online verfolgen, was insbesondere bei der Laserjustage von großem Vorteil ist: Der Techniker sieht die Auswirkungen seiner Aktionen direkt und kommt somit deutlicher schneller zum Erfolg.

Der FL1100A-BB-65 ist ein universeller thermischer Sensor mit Lüfterkühlung zur Messung von Laserleistung und -energie. Er verfügt über eine 65mm Apertur und misst Leistung zwischen 600mW und 1100W sowie Energie von 250mJ bis 600J. Der Messkopf deckt den Spektralbereich von 0,19 bis 20µm ab und lässt sich zur Messung der Laserleistung direkt an alle Ophir-Anzeigegeräte oder an einen PC anschließen.

Über Ophir Spiricon Europe GmbH:
Ophir Spiricon Europe GmbH ging aus der 2004 gegründeten Spiricon GmbH hervor und bündelt erstmals den europaweiten Vertrieb von Strahldiagnosesystemen der Marken Photon, Spiricon und Ophir. Das Unternehmen gehört zur MKS Instruments, Inc. und bietet eine breite Palette an Messtechnik zur Qualitätssicherung bei Lasern, darunter Leistungsmessgeräte von pW bis 120 kW sowie Energiemesser von pJ bis 1 kJ, Strahlprofil-Messgeräte und goniometrische Radiometer. Ophir Spiricon zeichnet sich durch seine serviceorientierte Beratung aus: Erfahrene Vertriebsingenieure ermitteln die Anforderungen an die Messgeräte auf Wunsch bei den Kunden vor Ort und führen individuelle Produktdemonstrationen durch.
Das Unternehmen hält weltweit zahlreiche Patente, darunter auch für BeamWatch, das erste berührungslose Strahlprofil-Messsystem. Neben dem europäischen Zentrallager verfügt das Ophir Spiricon Europe am Standort Darmstadt über ein umfangreich ausgestattetes Kalibrierlabor sowie ein modernes Reparaturcenter. Weitere Informationen finden Sie auch unter der Rubrik Lasermessgeräte unter http://www.ophiropt.de

Firmenkontakt
Ophir Spiricon Europe GmbH
Christian Dini
Guerickeweg 7
64291 Darmstadt
+49 6151 708 0
christian.dini@eu.ophiropt.com
http://www.ophiropt.de

Pressekontakt
claro! PR+Text
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
+49 6245 906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

(123221 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *