Interessante Pflege-Immobilie in München

Ein Schnäppchen-Angebot des WirtschaftsHauses

Interessante Pflege-Immobilie in München

Die WirtschaftsHaus Zentrale in
Garbsen bei Hannover

In München Trudering, einem fast dörflich anmutenden Stadtteil, liegt das 2012 neu gebaute Renafan-Pflegeheim – 15 Minuten vom Marienplatz dem Zentrum der “Weltstadt mit Herz” entfernt. Es hat 108 Pflegeplätze, davon 74 Einzel-, 13 Doppelzimmer und vier Appartements.
“Im Gegensatz zu den meisten Heimen in München sind wir eine relativ kleine, familiäre Einrichtung”, sagt Thorsten Ziegenhagen, der Leiter des sozialen Managements im Haus. Es wird Kontakt gehalten zur örtlichen Realschule und zu einer Kindertagesstätte in der Nachbarschaft. Dadurch können die Bewohnerinnen und Bewohner weiter am öffentlichen Leben teilnehmen, sie können zum Arzt gehen oder zum Einkaufen, weil das Haus mitten in einem belebten Stadtteil liegt.
Wirtschaftlich betrachtet ist die Kapitalanlage in das Münchener Pflegeheim sehr attraktiv. Es gibt über 20 Jahre vertraglich gesicherte Mieteinnahmen durch einen seriösen und erfahrenen Betreiber, die Renafan Gruppe aus Berlin. Sie hat zusätzlich eine zweimal fünfjährige Verlängerungsoption für das Pflegeheim. Durch den Vertrag übernimmt der Betreiber alle laufenden Betriebs- und Instandhaltungskosten (Strom, Gas, Wasser, Versicherungen, alle Reparaturen innen usw.) Die Eigentümer der Sorglos-Immobilien sind also nur für Ausbesserungen von Dach und Fach verantwortlich – und die sind bei einem Neubau in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Außerdem können die Gebäudeherstellungskosten über 50 Jahre lang mit 2 % pro Jahr steuerlich abgeschrieben werden. Die Anschaffungskosten für die Pflege-Immobilie sind zum größten Teil durch die staatlich gesicherten Mieteinnahmen gedeckt – denn sollten einmal Bewohner nicht in der Lage sein, ihre Miete zu bezahlen, springt das Sozialamt ein.
Selbst wenn ein Pflege-Appartement einmal leer stehen sollte, muss der Betreiber Miete zahlen. Bei einem so liebevoll und individuell geführten Haus, wie dem Pflegeheim in München Trudering ist das aber sehr unwahrscheinlich.
Nach einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung wird es gerade in München in den nächsten Jahrzehnten einen überdurchschnittlichen Bedarf an Pflegeplätzen geben. Der außerordentliche Reiz des Standortes in der bayerischen Landeshauptstadt macht eine weitere Wertsteigerung der Immobilie wahrscheinlich. Eine Geldanlage in das Renafan Pflegeheim in München ist daher nicht nur ungewöhnlich sicher, sondern auch einträglich und verschafft den Investoren eine attraktive Zusatzrente im Alter. Weite Informationen www.wirtschaftshaus.de

Seit 2000 gibt es die WirtschaftsHaus AG in Garbsen im Norden von Hannover. Sie wurde 1993 in Nienburg an der Weser von Edwin Thiemann als ein gesellschaftsunabhängiges Maklerbüro gegründet. Das Kerngeschäft war von Anfang an die ganzheitliche Beratung der Kunden rund um Immobilien, Versicherungen und sonstige Geldanlagen.
Immobilien sind und bleiben für Vermögensplanung und Altersvorsorge unverzichtbar. Für Sparer und Kapitalanleger ist der jetzige Zeitpunkt (2014) für einen Immobilienkauf ausgesprochen günstig. Niedrige Zinsen und interessante Steuervorteile, verbunden mit dem aufstrebenden Markt der Pflege-Immobilien, versprechen in Zukunft überdurchschnittliche Renditen.
In diesem Segment hat sich die WirtschaftsHaus Gruppe als Marktführer etabliert. Pflegeimmobilien mit einer Rendite von 5 bis 6 Prozent bei maximaler Sicherheit und nur einem kleinen Eigenbeitrag sind eine echte Sensation auf dem Markt der Pflegeimmobilien. Das sind Kapitalanlagen die bisher nur Großinvestoren zugänglich waren.
Immobilien entwickeln sich – von der Lage und Art abhängig – einigermaßen wertstabil angesichts der Inflation. Eigentümer von Immobilien haben in den Wirtschaftsumbrüchen des vergangenen Jahrhunderts ihr Vermögen größtenteils retten können. Diese Chancen sollten Anleger, gerade im Hinblick auf die aktuelle wirtschaftliche Lage bedenken, um heute für die Zukunft vorzusorgen.
Investitionen in den Markt der Altenpflege sind unabhängig von \\\”Börsenbefindlichkeiten\\\” oder Konjunkturschwankungen. Als Nummer eins der Branche hat dazu die WirtschaftsHaus Gruppe interessante Konzepte vorgelegt, um die Versorgungslücke, die bei vielen Menschen nach der Verrentung aufreißt, wieder zu schließen.
Leider kann es auch bei Immobilien Probleme geben, wie Mietausfälle, Instandhaltungskosten und Bauprobleme. Daher haben Herr Thiemann und seine Vorstandskollegen Pawlis und Senftleben sich auf die Vermarktung von Pflegeimmobilen konzentriert, einem der letzten großen Wachstumsmärkte in Deutschland.
Die WirtschaftsHaus Gruppe ist eine Finanzdienstleistungsgesellschaft, die unabhängig von Banken arbeitet. Ihr Kerngeschäft besteht darin, Immobilien für die Pflege älterer Menschen zu konzipieren und zu verkaufen. Das vorrangige Unternehmensziel der WirtschaftsHaus Gruppe besteht dabei darin, den Markt der Pflegeimmobilien für Privatkunden zu erschließen – normalerweise bewegen sich in diesem Sektor ausschließlich Großinvestoren. Speziell für Privatkunden wurde im Jahr 2002 das Konzept der Sorglos-Immobilie entwickelt. Das WirtschaftsHaus bietet Ihnen mit dieser Immobilie ein zeitgemäßes Produkt, bei dem Sicherheit und Rendite im Einklang stehen.

Kontakt
WirtschaftsHaus Service GmbH
Frau Sandro Pawils
Steinriede 14
30827 Garbsen
(0) 5131 4611-0
info@wirtschaftshaus.de
http://www.wirtschaftshaus.de

(139375 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *