Heizöltanks sind mehr als einfache Behälter

Sicherheitstechnik muss funktionsfähig sein

sup.- Heizöltanks müssen so konstruiert sein, dass es auch bei Materialschäden oder fehlerhafter Bedienung nicht zum unkontrollierten Austritt von Öl kommen kann. Deshalb sind zeitgemäße Tankanlagen heute wesentlich mehr als nur einfache Brennstoffbehälter. Zur Standardausstattung gehört leistungsstarke Sicherheitstechnik, die vor Ölschäden und daraus entstehenden Verunreinigungen von Gebäuden, Erdreich und Grundwasser schützt. Leicht erkennbare Füllstandsanzeiger spielen dabei ebenso eine Rolle wie Entlüftungsleitungen sowie Grenzwertgeber, die bei der Öl-Anlieferung eine Überfüllung verhindern. Bei den modernen doppelwandigen Tanks überwachen Leckanzeigegeräte die Dichtigkeit der Behälterhüllen und schlagen sofort Alarm, wenn eine Druckveränderung auf Beschädigungen hinweist. Der Bundesverband Behälterschutz e. V. (Freiburg) rät Tankbetreibern, diese selbstsichernden Überwachungseinrichtungen regelmäßig auf ihre uneingeschränkte Funktionsfähigkeit kontrollieren zu lassen. Unter www.bbs-gt.de gibt es dafür die Kontaktdaten aller zugelassenen Fachbetriebe in Deutschland, denen das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik verliehen wurde.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

(158567 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.