Haarausfall ist nicht nur unter Männern verbreitet – er betrifft auch viele Frauen

haarausfall-ist-nicht-nur-unter-maennern-verbreitet-er-betrifft-auch-viele-frauen

Haarausfall ist nicht nur unter Männern verbreitet. Er betrifft auch viele Frauen. Anders als bei Männern, bei denen sich beginnender Haarausfall häufig durch Geheimratsecken äußert, ist bei Frauen besonders der Scheitelbereich betroffen.

Haarausfall ist nicht nur unter Männern verbreitet - er betrifft auch viele Frauen
Bei Frauen besonders der Scheitelbereich betroffen

Tritt der Verlust der Haare über den gesamten Kopf verteilt auf, ist von diffusem Haarausfall die Rede. Haarausfall kann bei Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen wie etwa nach der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren auftreten. Doch nicht nur hormonelle Veränderungen müssen als Ursache für Haarsaufall bei Frauen in Betracht gezogen werden.

Begleiterscheinungen des Haarausfalls

Ähnlich wie Hautprobleme ist Haarausfall für Betroffene besonders dadurch unangenehm, dass er für Mitmenschen offenkundig sichtbar ist. Haare beeinflussen grundlegend unser Aussehen. Und volles, kräftiges Haar wird in unserer Gesellschaft mit Gesundheit und Attraktivität in Verbindung gesetzt. Deshalb ist Haarausfall für Betroffene häufig nicht bloß ein rein ästhetisches Problem. “Auch viele Männer leiden unter ihrem Haarausfall. Doch besonders Frauen sind durch den Verlust ihrer Haare häufig verunsichert und nehmen sich als weniger weiblich und attraktiv wahr. Der psychische Druck, der mit dem Haarausfall bei Frauen einhergeht, sollte deswegen nicht unterschätzt werden”, gibt die Apothekerin der Versandapotheke www.mediherz.de zu bedenken.

Haarverlust ist nicht gleich Haarausfall

Der Verlust einzelner Haare ist an sich ein natürlicher Vorgang, der zum Wachstumszyklus des Haars dazugehört. Ein Mensch kann täglich bis zu 100 Haare verlieren, ohne sichtbaren Haarausfall fürchten zu müssen. Fallen die Haare jedoch vermehrt aus, sodass sie insgesamt merklich dünner wirken oder bilden sich einzelne lichte Stellen, ist es wichtig, die Ursachen für den Haarausfall zu klären. Oft führen falsche Pflege, Haarkolorationen oder starke Hitzeeinwirkung zu vermehrtem Haarbruch. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Haarausfall im medizinischen Sinne. Erhält das Haar die Möglichkeit zur Regeneration, wächst es mit der Zeit wieder nach. Ist das natürliche Haarwachstum gestört, spricht man von Alopezie (Haarausfall). Es existieren verschiedene Arten von Haarausfall, die jeweils auf unterschiedliche Ursachen zurückzuführen sind.

Kreisrunder Haarausfall

Diese eher seltene Form des Haarausfalls äußert sich durch die plötzliche Herausbildung lokal begrenzter kahler Stellen am Kopf und im Gesicht (Augenbrauen, Bart) und gelegentlich auch am Körper. Die runden oder ovalen Kahlstellen variieren in ihrer Größe und können einzeln oder über den Kopf verteilt auftreten. Die abgebrochenen Haare an den Rändern – sogenannte Ausrufezeichen-Haare, die zum Ende immer dünner werden – lassen sich leicht herausziehen. Kreisrunde Alopezie kann in jedem Lebensalter auftreten. Die Ursachen, die zum Ausbruch des krankhaften Haarausfalls führen, sind bis heute nicht abschließend geklärt. Vermutet wird eine Autoimmunkrankheit, bei der das Immunsystem die Haarwurzeln des eigenen Organismus als Fremdkörper wahrnimmt und angreift. Dies führt zu Entzündungsreaktionen und schließlich dem Verlust der Haare an den entsprechenden Stellen. Da in 10 bis 25 Prozent der Fälle kreisrunder Haarausfall bereits zuvor in der Familie aufgetreten ist, spielen wahrscheinlich genetische Faktoren eine Rolle. Weiterhin schließt die Forschung psychische Ursachen wie übermäßigen Stress oder ein Schockerlebnis als Auslöser der kreisrunden Alopezie nicht aus. Glücklicherweise wachsen die Haare bei dieser Art des Haarausfalls in den meisten Fällen nach einiger Zeit wieder nach. Doch auch wenn kreisrunder Haarausfall in der Regel reversibel ist, sollten sich Betroffene beim Arzt über die unterschiedlichen Behandlungsmethoden informieren, um ein Fortschreiten des Haarausfalls zu verhindern.

Über mediherz.de (Versandapotheke, Online-Apotheke)

Die Versandapotheke mediherz.de wurde 2005 gegründet und zählt heute, mit über 600.000 registrierten Kunden, zu den größten Versandapotheken in Deutschland.

7 Gründe für einen Einkauf in der Versandapotheke mediherz.de:

– günstige Preise
– Rezeptbestellung portofrei
– schnelle Lieferung
– kostenlose Beratungshotline unter der (0800) 22 30 300
– Versandkostenfreie Lieferung schon ab 25 EUR Bestellwert
– zugelassene deutsche Versandapotheke, EHI geprüft
– Qualitätssicherung (DIN EN ISO 9001 zertifiziert)

Online-Apotheken mit Homöopathie 2013

Im März 2013 wurde mediherz.de von der Aha.de Internet GmbH in Hamburg unter 6 Internetapotheken mit Homöopathie zum Sieger mit dem besten Internetauftritt gewählt. Mit der Durchschnittsnote von 1,5 erhielt mediherz.de die Beurteilung “sehr gut”. Getestet wurde in den Bereichen: Naturheilmittel, Naturkosmetik, Bücher, Bachblüten, Schüssler Salze und Online Ratgeber.

Deutscher Service Preis 2012

Die Versandapotheke mediherz.de wurde mit dem Deutschen Service Preis 2012 ausgezeichnet. Bereits zum zweiten Mal verlieh das DISQ (Deutsches Institut für Servicequalität) zusammen mit dem Fernsehsender n-tv den Deutschen Servicepreis. Dafür bestimmten die Tester in elf Kategorien jeweils 39 Sieger aus 430 Unternehmen.

Beste Versandapotheke 2011

mediherz.de wurde vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Fernsehsenders n-tv neben 16 anderen Versandapotheken auf Herz und Nieren geprüft und zur besten Internet-Apotheke 2011 gekürt.

Bestnote Stiftung Warentest 2010

Mediherz wurde von der Stiftung Warentest in der Ausgabe 5/2010 mit der Bestnote ausgezeichnet. Von den Testern waren insgesamt 23 deutsche und europäische Versandapotheken unter die Lupe genommen worden, Mediherz erreichte bei seiner ersten Teilnahme überhaupt die Note 2,6. Herausragend waren vor allem die Bereiche Qualität und Service.

Weitere Informationen über die Versandapotheke und Online-Apotheke mediherz.de sowie ihre aktuellen Angebote sind im Internet unter Versandapotheke www.mediherz.de abrufbar oder über die kostenlose Beratungshotline (0800) 22 30 300 erhältlich.

Firmenkontakt
Versandapotheke mediherz.de
Anja Rudloff
Poststraße 2
95138 Bad Steben
0 97 21 / 73 08 0
a.rudloff@mediherz.de
https://www.mediherz-shop.de/themenwelt-kosmetik/haarausfall-bei-Frauen.html

Pressekontakt
saamMedia Agentur für Kommunikation und Media
Alexander Saam
Schulstr. 46
97526 Waigolshausen
0 97 22 / 94 60 170
as@saam-media.de
http://www.saam-media.de

(122848 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *