Freie Wahl bei Lösungen mit SHERPA und XAP

Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH und Somentec Software GmbH auf der E-world 2015 (Stand 3/226)

(NL/7619366073) Auf dem gemeinsamen E-world-Messestand der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH und der Somentec Software GmbH (Halle 3, Stand 226) dreht sich alles um das neue Produktportfolio rund um SHERPA und XAP. Von der im eigenen Haus implementierten Software bis hin zur Komplettübernahme von Geschäftsprozessen stehen für Unternehmen aller Sparten und Marktrollen flexibel und individuell gestaltbare Lösungen zur Verfügung. Die Messebotschaft lautet: Wir regeln das für Sie! Anschaulich visualisiert wird die grenzenlose Wahlfreiheit durch einen Regler, der je nach Kundenbedarf auf die gewünschte Position geschoben werden kann.

15 Monate nach der mehrheitlichen Übernahme der Somentec Software GmbH durch die Stadtwerke Schwäbisch Hall haben die Partner ihr Produktportfolio planmäßig ausgebaut. Auf der einen Seite gibt es das etablierte und erfolgreiche Prozessdienstleistungspaket SHERPA der Stadtwerke Schwäbisch Hall für die Marktrolle Vertrieb, auf der anderen Seite die leistungsfähige und flexible Softwarelösung XAP von Somentec. Neu ist, was beide Partner nun entwickelt und zur Marktreife gebracht haben: Prozessdienstleistungen unter der Marke SHERPA für Netzbetreiber und für Wärmeversorger. Die neuen Services werden auf der Basis von XAP realisiert. Erste Projekte befinden sich bereits in der Umsetzung.

Kunden werden die Gewinner der Kooperation sein

Mit diesem Produkt- und Leistungsportfolio decken die Stadtwerke Schwäbisch Hall und Somentec praktisch jede denkbare Variante von Kundenwünschen ab. Wie immer ein Kunde sich aufstellen möchte zwischen den Lösungspolen Software-Eigenbetrieb, Software-Hosting, Cloud-Anwendung und komplettem Prozess-Outsourcing ist alles möglich, betont Ronald Pfitzer, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Hall und Sprecher der Geschäftsleitung bei Somentec. Wir werden in Essen den sichtbaren Beweis antreten, dass unsere Kunden die Gewinner der Kooperation sind, versichert Olaf Polak, ebenfalls Geschäftsführer bei Somentec.

Unbegrenzte Flexibilität bei der Produkt- und Leistungsgestaltung

Mit der Flexibilität ihres Angebots treffen die Partner exakt den Nerv der Branche. Zunehmender Wettbewerb, Prozessregulierung und Energiewende verlangen nach neuen Konzepten, um trotz wachsender Last durch Kostendruck und immer komplexere Prozesse gewinnbringend wirtschaften zu können. Praktisch jedes Unternehmen verfolgt einen eigenen, individuellen Lösungsansatz. Insbesondere neu gegründete Energielieferanten und Netzbetreiber profitieren von der Beweglichkeit im Produktportfolio rund um SHERPA und XAP: Beispielsweise implementiert ein Unternehmen XAP in der Absicht, seine Prozesse später komplett in Eigenregie abzuwickeln, verfügt aktuell aber noch nicht über genügend Manpower oder Know-how. Dann kann es anfangs einen hohen Anteil Prozessunterstützung durch SHERPA dazu buchen und diese Unterstützung sukzessive zurückfahren. Viele Unternehmen andererseits wählen von vornherein das Komplett-Outsourcing von Geschäftsprozessen, um sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können.

In jeder Hinsicht klare Botschaften an den Markt

Auf dem attraktiv gestalteten Messestand warten darüber hinaus vielfältige Detail-Informationen zu Produkten und Projekten. Insbesondere Somentec und XAP stehen nach der Übernahme durch die Stadtwerke Schwäbisch Hall im Fokus des Interesses. In dieser Hinsicht gibt es weitere klare und überzeugende Botschaften. Schon auf dem Somentec-Anwendertreffen kürzlich in Koblenz gab es ein starkes positives Echo auf die erstmalige Vorstellung des neuen Moduls XAP.portal. Mit der Portallösung von Somentec können Versorgungsunternehmen Endkunden unkompliziert in ihre kommunikativen und administrativen Prozesse einbinden. Immer stärkeren Zuspruch unter den XAP-Anwendern findet XAP.dynamic, das flexible BI-Tool. Dass Somentec aus Schwäbisch Hall die volle Rückendeckung für ehrgeizige Pläne zur Weiterentwicklung von XAP als eigenständige Branchenlösung hat, wird Christian Hartlieb in Essen erläutern können, der fürs Produktmanagement verantwortliche Somentec-Geschäftsführer. In Zeiten stetig zunehmender Hacking-Angriffe auf IT-Systeme aller Art rückt auch die IT-Sicherheit mehr und mehr in den Fokus, insbesondere bei Cloud- und Plattform-as-a-Service-Lösungen. Bei Mark Käpplinger, Leiter des zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentrums der Stadtwerke Schwäbisch Hall und Prokurist bei Somentec, werden Standbesucher praxisnah erfahren können, wie man sich vor Cyber-Attacken wirksam schützt.

Über die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall sind ein zukunftsorientiertes und erfolgreiches mittelständisches Energiedienstleistungsunternehmen, das rund 50.000 Kunden mit Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme beliefert. Darüber hinaus rechnet das kommunale Unternehmen im Shared-Service-Bereich ca. 120.000 Verträge ab und betreut im Auftrag von Strom- und Erdgasvertriebsfirmen als energiewirtschaftlicher Dienstleister über 500.000 Kunden bundesweit.

Ferner realisiert der Energiedienstleister aus Baden-Württemberg zahlreiche Contracting-Projekte und ist in vielen Feldern der technischen Dienstleistungen tätig. Mit Einkaufs- und Vertriebskooperationen, Beteiligungen an anderen Stadtwerken sowie der Realisierung gemeinsamer Kraftwerksprojekte im Bereich erneuerbarer Energien wird die Marktposition zusätzlich gestärkt. Mit derzeit rund 500 Beschäftigten erwirtschaften die Stadtwerke Schwäbisch Hall einen Umsatz von ca. 260 Mio. Euro im Jahr.
www.stadtwerke-hall.de

Über die Somentec Software GmbH

Die 1994 gegründete Somentec Software GmbH ist ein technologisch führender Hersteller von Softwareprodukten für Energie-, Wasser- und Wärmeversorger, Contracting-Unternehmen sowie Betreiber geschlossener Verteilernetze. In der XAP-Produktlinie werden flexibel auf Zielgruppen und Marktrollen anpassbare Standardsoftware-Produkte angeboten, deren Kern aus der Abrechnung/Verteilrechnung und der integrierten Abbildung der Marktprozesse besteht. Aufgabenspezifische Funktionen, beispielsweise für Kundenbeziehungsmanagement, Vertragsverwaltung, Forderungsmanagement, Verwaltung von technischen Anlagen und Geräten sowie Business Intelligence runden das Produktportfolio ab.

Der Leistungsumfang des in der Branche fest verwurzelten und mit allen einschlägigen Prozessen vertrauten Softwarehauses reicht von der strategischen Beratung über die Software-Implementierung bis hin zur Individualentwicklung. Weitere Stärken liegen in der Anbindung an EDM- und ERP-Systeme sowie der Integrationsfähigkeit in komplexe Systemlandschaften. Im Verbund mit den Stadtwerken Schwäbisch Hall als Mehrheitsgesellschafter bietet die Somentec Software GmbH darüber hinaus das Hosting der Systeme bis hin zur kompletten Abwicklung von energiewirtschaftlichen Aufgaben und Prozessen an. Im Unternehmensverbund stehen so rund 250 qualifizierte Mitarbeiter für Dienstleistung, Beratung und Entwicklung bereit. Standorte der Somentec Software GmbH sind Langen bei Frankfurt, Dresden und Schwäbisch Hall.

Kontakt
Somentec Software GmbH
Beate Schwegler
Heinrich-Hertz-Straße 26
63225 Langen
0 61 03 / 90 44 00
bschwegler@somentec.de
www.somentec.de

(150956 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *