Erstmals bayerischer Gemeinschaftsstand auf der EcoExpo Asia in Hongkong

Die 12. Ausgabe der EcoExpo Asia startet am 26. Oktober 2017 mit vielen Neuheiten und Fachinformationen sowie einer Zone für Startups.

BildWährend der insgesamt vier Messetage in der AsiaWorld-Expo werden von umweltfreundlichen Produkten und Verfahren bis hin zur Gestaltung von grünen Städten zahlreiche Ideen und neue Ansätze für diesen wachsenden Markt im Mittelpunkt stehen.

Auf der von der Messe Frankfurt (HK) Ltd. und dem Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) in Kooperation mit der Hongkonger Regierung organisierten Messe wird es 2017 erstmals einen bayerischen Pavillon von Bayern International geben, in dem ein Schwerpunkt das Thema Wasserqualitäts-Management ist. Mit dabei sind Firmen wie Blobel Umwelttechnik, Huy Trading, IBS Technics, Jaeger Umwelt-Technik und Entsorgungstechnik Bavaria. Maria Schmid, Manager Fachmessen und Ausstellungen bei Bayern International, sieht Potential in der Messeteilnahme. „Die EcoExpo Asia präsentiert eine große Bandbreite von Produkten im Umweltsektor und ist eine interessante Perspektive für unsere bayerischen Unternehmen. Hongkong bietet uns viele Chancen, neue Kontakte zu knüpfen.“

Wieder mit dabei ist die Beteiligung der European Chamber of Commerce in Hong Kong. Aussteller aus verschiedenen europäischen Ländern wie Deutschland oder Finnland werden die Stärke und den Umfang des europäischen Know-hows in dieser Branche demonstrieren. Mit einem eigenen Pavillon vertreten sind auch die Niederlande, einer der führenden Anbieter für Recycling und Windkraft.

Erstmals wird es auf der Fachmesse eine Startup-Zone geben, in der junge Unternehmen ihre Innovationen im Bereich der grünen Technologien vorstellen können. Nach Aussage von Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, ist diese Zone eine ideale Plattform, um potentielle Investoren, Käufer und Hersteller kennenzulernen. Die diesmal vertretenen Startups bieten etwa umweltfreundliche Materialien für die Raumgestaltung, wetterfeste Farben, smarte Thermostate und Lärmschutzwände an.

Ein spannendes Thema der Eco Asia Conference wird das Smart Sponge City-Konzept sein. In den sogenannten Sponge Cities ist ein ökologisch sensibles Wassermanagement Bestandteil der Stadtentwicklung. Dies reicht von Dachgärten über unterirdische Wasserspeicher bis hin zur Bewältigung von Überschwemmungen und Wasserknappheit. Die Möglichkeiten zur Umsetzung stellen Experten und Vertreter staatlicher Institutionen ausführlich dar.

Zu den Themen der die Messe begleitenden Seminare und Foren gehören unter anderem Abfallmanagement und Recycling, Trends und Herausforderungen bei Elektromobilen, Testfahrten mit E-Mobilen, CO2-Audits für Unternehmen, umweltfreundliche Entwicklungen bei Schiffen sowie beim öffentlichen Nahverkehr in Smart Cities.

Parallel zur EcoExpo Asia trifft sich die Lichtbranche in Hongkong. Die HKTDC Hong Kong International Lighting Fair (AE) findet vom 27.-30. Oktober im HKCEC statt, die HKTDC Hong Kong International Outdoor and Tech Light Expo vom 26.-29. Oktober ebenfalls in der AsiaWorld-Expo. Auch hier werden die Themen Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit breiten Raum einnehmen und den Fachbesuchern viele Synergien biete

Über:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong
China

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : hktdc@hktdc.org

(48811 Posts)