Elftes ungarisches abas Anwendertreffen am Plattensee

ERP-Neuerungen, Business Networking und angenehme Gesellschaft

Elftes ungarisches abas Anwendertreffen am Plattensee

abas Software Partner aus Ungarn und Rumänien

Karlsruhe, 16.07.13 – Für ungarische Anwender der abas Business Suite ist der erste Donnerstag im Juni ein wichtiges Datum. Denn an diesem und den beiden darauffolgenden Tagen findet am Plattensee traditionell das abas Anwendertreffen statt. Zur Veranstaltung 2013 folgten 140 Teilnehmer der Einladung des ungarischen abas Partners InterJNET in den Balaton Bavaria Yacht Club, um sich in ERP-Workshops, beim Networking und in Vorträgen über aktuelle Entwicklungen rund um die abas Business Suite zu informieren.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von István Hoffer. In der Begrüßungsrede ließ der Geschäftsführer der InterJNET Computing Ltd. nochmals die vergangenen 12 Monate Revue passieren und kündigte die Eröffnung des neben Budapest und Jászberény dritten InterJNET Standorts im ungarischen Györ an. Betont wurde die Wichtigkeit der boomenden Region, in der viele Automobilhersteller und -zulieferer vertreten sind. Man wolle, so Hoffer, mit dem neuen Standort möglichst nah an seinen Kunden sein, um ihnen vor Ort schnelle Dienstleistungen und den bestmöglichen Service bieten zu können. Im Anschluss ehrte der InterJNET Geschäftsführer dann noch langjährige abas Anwender aus Ungarn für ihren fünf-, zehn- und fünzehnjährigen Einsatz der abas Business Suite.

Neues aus dem abas Netzwerk
Peter Forscht, abas Mitbegründer und COO der ABAS Software AG, ging in seinem Vortrag auf die von der ABAS Software AG und ABAS Projektierung Holding GmbH angekündigte Fusion beider Unternehmen ein. Man sei froh, so der abas COO, dass eine Einigung erzielt wurde. Die Fusion sichere die wirtschaftliche Stabilität und die hohe Kundenzufriedenheit des gesamten abas Partner Netzwerks. Dazu beitragen werden die 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ABAS Projektierungs-Gruppe, die durch Branchen-Know-how und Best Practices die Entwicklung der abas Business Suite weiter vorantreiben werden.

Anwender und Partner profitieren gleichermaßen von den dann erweiterten Supportkapazitäten und dem Know-how-Transfer innerhalb des abas Partner Ökosystems. Auf großes Interesse stieß bei den Teilnehmern des Kundentags auch die Präsentation des neuen abas Web-Clients, der mit seiner intuitiv bedienbaren Oberfläche begeisterte.

abas Netzwerk in Aktion
Am Rande der Veranstaltung sprachen Nichloas Galli, Geschäftsführer der ECORGAN Ltd., Peter Forscht, COO der ABAS Software AG, István Hoffer, Geschäftsführer der InterJNET und der Geschäftsführer des rumänischen abas Software Partners Marius Capraru über ein geplantes länderübergreifendes Projekt der ECORGAN Ltd.. abas COO Forscht merkte an, dass abas neben der bewährten internationalen Einführungsmethodik GIM auch über ein weltumspannendes Netzwerk von Partnern verfüge. Bei welchem anderen Software-Anbieter, so Forscht, wäre es möglich, am Balaton auf dem Kundentag eines Partners zu sitzen und ein internationales Projekt auf Führungsebene zu beginnen.

Wissensaustausch und Networking
Auf dem abas Kundentreffen am Plattensee präsentierten Anwender aus Ungarn, wie sie von der abas Business Suite in ihrem Tagesgeschäft unterstützt werden. Die dreitägige Veranstaltung bot für die Teilnehmer darüber hinaus auch ideale Voraussetzungen zum Networking, dem Erfahrungsaustausch rund um die abas Business Suite und zum Schließen neuer Freundschaften.

Unternehmens-/Produktprofil

Aus dem 1980 gegründeten Unternehmen abas ist mittlerweile eine internationale Unternehmensgruppe geworden. Heute beschäftigt die ABAS Software AG rund 135 Mitarbeiter, im Verbund der abas Vertriebs- und Implementierungspartner sind weltweit ca. 750 Mitarbeiter tätig. Die Kernkompetenz der ABAS Software AG ist die Entwicklung einer flexiblen ERP-Suite für mittelständische Unternehmen. Mehr als 2.800 Kunden mit rund 90.000 Anwendern aus dem Mittelstand entschieden sich bereits für abas.

Bei abas werden die Anwender von einem starken Netzwerk autorisierter und zertifizierter abas Software Partner betreut. Die Unternehmen profitieren von dem umfangreichen Fachwissen des gesamten abas Netzwerks, das momentan aus ca. 50 Partnern in 29 Ländern weltweit besteht und stetig erweitert wird.

Um während der Einführung der ERP-Suite ein größtmögliches Maß an Sicherheit und Effizienz zu gewährleisten, hat abas eine weltweit erfolgreich eingesetzte Methode entwickelt: die globale Implementierungsmethode – abas GIM.

Umfangreiche Funktionen sind die Basis für die Abbildung der Unternehmensprozesse. Die abas Business Suite unterstützt dabei optimal in allen Bereichen entlang der Wertschöpfungskette und ist somit die optimale Lösung für die Bereiche Handel, Fertigung und Automotive. Von Vertrieb, über Kalkulation, Beschaffung oder Produktion bis hin zur Abbildung der Supply-Chain und dem Service-Management haben die Anwender mit abas alle Prozesse durchgängig und transparent im Griff. Weitere, über die reine ERP-Kernfunktionalität hinausgehende Applikationen wie z.B. Business-Intelligence (BI) und Feinplanung werden zusätzlich im Standardlieferumfang von abas bereitgestellt. Mobiler Zugriff auf ERP-Daten rundet das ERP-Komplettpaket von abas ab.
Anwendungen wie Dokumenten-Management-System (DMS) und Projektmanagement sind ebenfalls erhältlich.
abas bietet darüber hinaus bereits im Standard eine Auswahl an verschiedenen Business Apps an, die themenspezifische Informationen aus verschiedenen internen und externen Quellen kompakt und anschaulich darstellen.

Webbasierte Dienstleistungen ergänzen das umfangreiche Portfolio von abas. Auf Basis der vorgefertigten Web-Anwendungen Webshop (B2B) und Lieferanten- und Kundenportale können Sie Ihre Lösung ganz nach Belieben gestalten und Ihre eigenen Ideen umsetzen.

abas ist nach ISO 9001: 2008 zertifiziert und setzt ein TÜV SÜD geprüftes Qualitätsmanagementsystem ein.

Kontakt:
ABAS Software AG
Christoph Harzer
Südendstr. 42
76135 Karlsruhe
+49 721/9 67 23-0
presse@abas.de
http://www.abas.de/de/presse/presse.htm

(156903 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.