Die Bauzinsentwicklung im Dezember 2016

die-bauzinsentwicklung-im-dezember-2016

Die Bauzinsentwicklung im Dezember 2016

Spannende Zeiten, denn viele Ereignisse beherrschen die Zinsmärkte. Da ist zum einen die Wahl von Trump, dann die Geldpolitik der EZB und dann auch noch das Damoklesschwert Brexit in Großbritannien. Also lassen Sie uns etwas Licht ins Dunkel bringen. Denn nur so bekommen Sie ein Gefühl für die Zinsentwicklung und können eine gute Entscheidung für Ihre Finanzierung treffen. Lesen Sie deshalb die Bauzinsentwicklung im Dezember (klick) …

Bauzinsentwicklung: In den letzten 10 Jahren sind die Zinskonditionen deutlich gefallen.

Schauen wir uns die letzten 3 Monate etwas für genauer an. Die Zinsen sind um etwa 0,5% gestiegen. Doch die Frage die sich stellt ist, ob dieser Zinsanstieg nachhaltig ist, was heißt werden die Zinsen wieder weiter steigen oder werden sie wieder fallen.

Lassen Sie uns dazu zurückschauen und jeweils den Dezember der letzten Jahre vergleichen. Im November 2016 gab es einen deutlichen Anstieg der Baugeldzinsen und danach eine leichte Konsolidierung. Im Dezember 2015 gab es zu Beginn ebenfalls einen Anstieg und danach ein uneinheitliches Bild mit starken Schwankungen. Im Dezember 2014 gab es nach einem Anstieg eine deutliche Zinssenkung. Dieser Vergleich hilft erst einmal nicht weiter. Doch schauen wir uns die Entwicklung von Januar bis März eines jeden Jahres an.

Im ersten Quartal 2016 sind die Zinsen leicht gefallen. Im ersten Quartal 2015 sind sie es zum Ende des Quartals gefallen und im ersten Quartal 2014 gab es auch fallende Baugeldzinsen. Soweit die Bauzinsentwicklung im Vergleich …
Nun was bedeutet der Vergleich der letzten Jahre jetzt für Sie und die Bauzinsentwicklung …

In den letzten Jahren sind also die Zinsen im Dezember häufig angestiegen, um dann im ersten Quartal zu fallen. Doch wird es dieses Mal auch wieder so sein?

Nun entscheidend wird sein…

* … ob die FED, also die amerikanische Notenbank in 2017 wirklich den Leitzins anhebt. Viele Experten gehen davon aus. Dies würde auf jeden Fall zu steigenden Baugeldzinsen führen.
* Einen großen Einfluss werden auch die Auswirkungen des Brexit-Beschlusses in Großbritannien haben. Wenn es hier mehr Deutlichkeit gibt, wird sich auch zeigen, ob und wie sich dies auf die Baugeldzinsen auswirkt.
* Und schließlich wird es auch auf die Geldpolitik der EZB ankommen. Im Moment betreibt EZB-Chef Mario Draghi eine sehr lockere Geldpolitik. Es wird sich aber zeigen ob dies so bleibt.

Geht es bei Ihnen um eine neue Finanzierung für Bau oder Kauf, so informieren Sie sich auf unserer Internetseite unter den “Insider-Infos” bei Baufinanzierer über Ihre Möglichkeiten. In dem momentan günstigen Zinsumfeld macht es auf jeden Fall Sinn, schnellstmöglich sich den Zinssatz zu sichern. Haben Sie Fragen dazu, dann holen Sie sich einfach einen Gesprächstermin in unserem Online Kalender.

Haben sie bereits ein bestehendes Darlehen, so können Sie sich bei Ablauf innerhalb der nächsten 5 Jahre das aktuell sehr günstige Zinsniveau sichern. Auch hier finden Sie Informationen auf unsere Internetseite unter “Insider-Infos” bei dem Menüpunkt “heute Immo-Besitzer” weitere Informationen. Auch hier können Sie sich gerne in unserem Online Kalender einen Gesprächstermin holen.

Als Finanzierungsmakler vergleichen wir bis zu 250 verschiedenen Banken nach bestem Preis, Leistung und Zinsen. Nutzen Sie auch unseren Gratis-Service um Ihre Finanzierung zu optimieren.

Kontakt
ASS-TIPP GmbH&CoKG
Jan Hönle
Völkstr. 3
86150 Augsburg
0821-2428444
info@ass-tipp.de
http://www.baufi-tipp.de

(123220 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *