Der Store als Bühne: Inszenierungen der Superlative

Der REWE Markt in der Einkaufspassage „Fünf Höfe“ in München wurde vom Handelsverband Deutschland (HDE) als „Store of the Year 2017“ ausgezeichnet. Der außergewöhnliche Erlebniswert dieses Supermarktes spielte für die Jury eine entscheidende Rolle. Und damit auch das Lichtkonzept der Oktalite Lichttechnik GmbH.

Der Handelsimmobilienpreis „Store of the Year“ wird jährlich vom HDE in den Kategorien Food, Fashion, Living und Out of Line an neu eröffnete oder umgebaute Handelsbetriebe verliehen. Dieses Jahr wurde der Preis am 1. Februar 2017 im Rahmen des 13. Handelsimmobilienkongresses in Berlin an einen wahren Super-Markt im Herzen Münchens verliehen.

Die REWE Filiale in der Theatinerstraße liegt in der Einkaufspassage des exklusiven Büro-, Geschäfts- und Wohnquartiers „Fünf Höfe“. Ihre besondere Ausstattung, die attraktive Wareninszenierung und innovative Shopping-Features machen den Handelsbetrieb zu einem Publikumsmagnet. Mit dem in Design und Angebot umgesetzten Motto „Premium leben“ habe man sein Ziel erreicht, „ein Einkaufserlebnis zu schaffen, das den Kunden in Erinnerung bleibt und sie gerne wiederkommen läßt“, erläutert Marktmanager Husein Dugonjic.

Die Premium-Ausrichtung des Marktes zeigt sich an spektakulären Services und Hinguckern seiner Genusswelten sowie am Mut zu außergewöhnlichem Design und Sonderanfertigungen bei der Einrichtung: Die Kunden freuen sich etwa über gekühlte Schließfächer, sensorgesteuerte Glastüren vor Frischwaren und Getränken oder eine Handytankstelle.

Den Schwerpunkt des Marktes bietet die 18 Meter lange, geschwungene Granittheke für Trendfood, italienische und regionale Feinkost sowie die umliegenden Frischetheken für Obst, Gemüse, Fisch- und Fleischspezialitäten.

„Wir haben mit Oktalite ein extravagantes, „theatralisches“- Lichtkonzept umsetzen können“, erklärt REWE-Bauleiter Thomas Bernd. „Die Produkte betonen wir wie Juwelen in der Auslage. Je nach Tresen und Sortiment haben wir deshalb eine zweireihige Leuchtenformation verbaut: Die Frontausleuchtung aus Floodreflektoren schafft die Bühne, die zweite Reihe mit Spotreflektoren setzt die Akzente auf bestimmte Waren als Stars.“

Christian Schmid (Oktalite),Marktmanager Husein Dugonjic, Bauleiter Thomas Bernd

Die beiden Leuchtengruppen und Einbaustrahler lassen sich individuell steuern. Hier wurde mit „TouchDim“ eine dynamische und bedienfreundliche Lichtsteuerung im jeweiligen Schalter verbaut.

Weitere Highlights des Oktalite-Lichtkonzeptes sind die warenangepasste Ausleuchtung des begehbaren Käseschranks sowie die Aufwertung von Bereichen wie Kasse und Kühlschließfächer durch die trendigen und großformatigen Pendelleuchten „Loreto“ – sie fügen sich perfekt in das luxuriöse Ambiente ein.

Das Gebäude und die Einkaufspassage „Fünf Höfe“ tragen die Handschrift der weltweit renommierten Schweitzer Architekten-Duo Jaques Herzog und Pierre de Meuron. Sie gestalteten u.a. das Hauptquartier des Modekonzerns Prada in New York und die Tate Gallery of Modern Art in London.

Im ausgezeichneten REWE-Store in München finden sich verspielte Details wie XXL-Fotos an der Rolltreppe oder ein Wandspringbrunnen in der Blumenabteilung – Elemente, die Oktalite mit entsprechenden Spots, Lightpanels und LED-Stripes lichttechnisch konsequent wie Elemente einer Theater-Kulisse in Szene setzt.

„Der Store als Bühne: Solchen außergewöhnlichen Inszenierungen gehört die Zukunft im Handel“, so Key Account Manager Christian Schmid von Oktalite. Wir als Experten für Retailbeleuchtung tragen einen wichtigen Schritt zu dieser Form der Warenpräsentation bei. Wir steigern mit Licht die Erlebnisqualität am Point of Sale – und sorgen so dafür, dass der Kunde für sich einen Mehrwert erlebt – und zwar immer wieder.“

(5 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *