DAS POWERVOLLSTE FRÜHSTÜCKSDUO: GRÜNER TEE UND ASIATISCHE FRÜHSTÜCKS-NUDELSUPPE SCHLÄGT KAFFEE UND VOLLKORNBRÖTCHEN

Welches Frühstück liefert dem Körper die meiste Energie? Und wie viel Strom wird dabei verbraucht? Dies zeigt das Shell PrivatEnergie Power-Rating.

DAS POWERVOLLSTE FRÜHSTÜCKSDUO: GRÜNER TEE UND ASIATISCHE FRÜHSTÜCKS-NUDELSUPPE SCHLÄGT KAFFEE UND VOLLKORNBRÖTCHEN

Shell PrivatEnergie Power-Rating: Mit viel Power in den Tag – die Top-5-Duelle (2)

Experten sind sich einig: Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Aber welche Lebensmittel versorgen den Körper mit ausreichend Energie für den Tag? Das Shell PrivatEnergie Power-Rating zeigt mit Unterstützung von Ernährungsexpertin und Ökotrophologin Dr. Brigitte Bäuerlein in fünf Frühstücks-Duellen, welche Gerichte den Körper mit maximaler Power versorgen, bei der Zubereitung am wenigsten Strom benötigen und damit den Geldbeutel schonen. (1)

1. Grüner Tee oder Kaffee?
Beide Getränke liefern einen ordentlichen Energieschub durch das enthaltene Koffein. Kaffee lässt den Blutdruck zügig ansteigen, aber nur für kurze Zeit. Das im Tee enthaltene Koffein liefert dagegen ein längerfristiges Energieplateau. Besonders der Grüne Tee punktet zusätzlich mit gesunden immunstärkenden Pflanzenfarbstoffen und Bitterstoffen.
Klarer Sieger in diesem Duell: Der grüne Tee liefert 20 Prozent mehr Energie als eine Tasse Kaffee. Das rechtfertigt auch den etwas höheren Strompreis auf einem recht niedrigen Niveau.

2. Weißwurst oder frisch zubereitete asiatische Frühstücks-Nudelsuppe?
Neben den bekanntlich ungesunden Fetten mit reichlich gesättigten Fettsäuren bestehen Weißwürste auch aus rund elf Prozent hochwertigen und sättigenden Proteinen, die wichtig für die Fettverbrennung und den Muskelaufbau sind. Dennoch ist die asiatische Nudelsuppe, wie sie zum Beispiel in Vietnam täglich millionenfach zum Frühstück serviert wird, eindeutiger Gewinner. Sie ist nicht nur fettarm, sondern enthält auch viele Ballast- und Mineralstoffe. Die Zubereitung der Nudelsuppe geht einfach und schnell.
Der Topf mit dem Wasser für die Weißwürste muss zwar nur kurz erhitzt werden, dennoch belastet diese Frühstücksvariante die Stromkostenrechnung dreimal mehr.
Doppelter Sieger: Die asiatische Frühstücks-Nudelsuppe ist nicht nur stromsparender, sondern liefert auch noch mehr als 15 Prozentpunkte an Power für einen guten Start in den Tag.

3. Vollkorn-Aufbackbrötchen oder Toast?
Über die Ernährungsbilanz bei diesem Duell entscheidet das verwendete Mehl. Weißmehl liefert nur mittelmäßige Power. Die Energie aus der Mehlstärke geht zwar schnell ins Blut und lässt den Insulinspiegel steigen, fällt aber genauso schnell wieder ab. Der Hunger kommt somit sofort zurück. Vollkornmehle hingegen liefern reichlich Ballaststoffe und Mineralien. Die gewonnene Energie bleibt länger im Körper.
Sieger: Das Vollkornbrötchen liegt hier mit 60 Prozent Power für den Körper klar vorne. Das gleicht den höheren Stromverbrauch mehr als aus.

4. Pancakes oder belgische Waffeln?
Beide Gerichte zählen eher zu den kleinen Sünden, die man sich nur ab und zu zum Frühstück gönnen sollte. Die Zutaten – ob für Pancakes oder Waffeln – sind nahezu die gleichen, bei Pancakes spielen aber Eier und Milch eine größere Rolle.
Sieger des Powerduells sind die Pancakes: Dafür, dass die beiden Gerichte auf den ersten Blick identisch erscheinen, gewinnt der Pancake mit 35 Prozent mehr Power für den Körper. Eier und Milch machen hier den Unterschied – auch wenn der Stromverbrauch der belgischen Waffeln nur ein Viertel beträgt: Die gewonnene Power schlägt den Stromverbrauch.

5. Gekochtes Ei oder Haferbrei?
Das Ei enthält erstklassige Proteine, dazu jede Menge Vitamine sowie Mineralstoffe wie Eisen und Zink. Der Haferbrei besteht jedoch aus einigen Nährstoffen, die dem Ei fehlen: langkettige Kohlenhydrate, Ballaststoffe und Mineralien.
Beim Energieverbrauch wird für ein Ei bei einer Kochzeit von sechs Minuten mehr Strom benötigt als für den Haferbrei, bei dem die Kochzeit etwas kürzer angesetzt ist.
Unentschieden: Ein gekochtes Ei und Haferbrei bringen gleich viel Power für den Körper. Am meisten profitiert der Körper von einer Kombination aus beiden Gerichten.
Weitere Informationen zum Thema Energie sparen und zu günstigen Shell PrivatEnergie Strom- und Gastarifen unter: www.shellprivatenergie.de

(1) Gemessen an Vitaminen, Vital-, Pflanzen- und Ballaststoffen, Nährstoffqualität, Energie und Sättigung im Vgl. zur Gesamtkalorienzahl.
(2) Berechnungsbasis bei täglicher Zubereitung

Über First Utility GmbH
Die First Utility GmbH vertreibt im Rahmen einer Markenlizenzvereinbarung mit Shell Strom- und Gasprodukte an Haushalts- und Gewerbekunden in Deutschland. Sie wurde im März 2015 als deutsche Tochtergesellschaft der britischen First Utility Ltd. gegründet, die bereits seit 2008 Energie für Privatkunden anbietet. In Großbritannien ist First Utility Ltd. mit über einer Million Kundenverträgen inzwischen der größte unabhängige Energieversorger im Retailsegment. Im Rahmen der Kooperation mit Shell Energy Europe schließt First Utility GmbH die Lieferverträge mit den Endkunden und verantwortet das Produktmanagement, Marketing und Vertrieb sowie den Wechselprozess und die gesamte Betreuung für Endkunden im Rahmen des Shell PrivatEnergie Produktportfolios. Die deutsche Tochtergesellschaft wird von Maik Neubauer als Geschäftsführer geführt und hat ihren Sitz in Hamburg.

Firmenkontakt
First Utility GmbH
Laura Stölting
Düsternstraße 10
20355 Hamburg
+49 40 466 66 73 72
presse@shellprivatenergie.de
http://www.shellprivatenergie.de

Pressekontakt
Serviceplan
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45
80333 München
+49 89 20 50 41 93
b.majeron@serviceplan.com
http://www.serviceplan.com

(132140 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *