BOBE entwickelt Funkboxen für industrielle Umgebungen

Interfaces arbeiten wahlweise mit oder ohne zusätzliche Software

Das Unternehmen BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt Messdatenerfassungssysteme für den Einsatz in industriellen Umgebungen. Hierzu gehören auch Funkboxen zur kabellosen Datenübertragung. Die so gewonnenen Messergebnisse können beispielsweise in aufwändige CAQ-/SPC-Programme oder in Textverarbeitungsprogramme wie Excel integriert und zur Weiterverarbeitung genutzt werden.

Zwei Arten von Funkboxen

Grundsätzlich kann zwischen zwei Arten von Funkboxen unterschieden werden: Die erste Art benötigt eine bestimmte Software zur Datenübertragung. Dies sind beispielweise Programme zur statistischen Prozesslenkung (SPC) oder für die computerunterstützte Qualitätskontrolle (CAQ). Auch andere Formen von Treiberprogrammen sind denkbar. Die Funkboxen werden dabei mithilfe der Software über den PC gesteuert. Der Anschluss erfolgt je nach Modell über die serielle Schnittstelle (COM) oder den USB-Port des Computers. Softwareneutrale Funkboxen (Tastaturinterfaces) sind hingegen nicht auf eine spezielle Software angewiesen, können aber entsprechend auch nicht per Computer gesteuert werden. Die Boxen, die sich als Human Interface Device (HID) im Tastaturformat ausgeben, werden an die USB-Schnittstelle des PCs angeschlossen. Das Messsignal wird zur weiteren Verarbeitung in einen Tastaturcode umgewandelt. Dieser entspricht einer manuellen Eingabe der Daten per Hand.

Ausführliche Informationen online

Die Mitarbeiter von BOBE Industrie-Elektronik sind Experten auf dem Gebiet der Qualitätssicherung und entwickeln und fertigen Messdatenerfassungssysteme für die industrielle Umgebung. Auf der unternehmenseigenen Website erhalten Interessenten ausführliche Informationen zu den Funkboxen sowie dem gesamten Produktportfolio der Firma aus Lage an der Lippe.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei BOBE Industrie-Elektronik, Lage/Lippe, Telefon: +49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0, http://www.bobe-i-e.de

BOBE Industrie-Elektronik entwickelt und fertigt schwerpunktmäßig Interfaces zur Messdatenerfassung, Datenübertragung sowie Qualitätssicherung. Zum einen bietet das Sortiment softwarebasierte, zum anderen softwareneutrale Interfaces. Mittels Funk, COM-Port oder USB-Schnittstelle werden die Daten in der Regel übertragen und USB-Boxen sowie Funkboxen stellen die Grundlage der Messdatenerfassung dar. BOBE Industrie-Elektronik, persönlich geführt von Dieter Bobe, ist auf Datenübertragungssysteme und computerunterstützte Qualitätssicherung spezialisiert.

Kontakt
BOBE Industrie-Elektronik
Dieter Bobe
Sylbacher Straße 3
32791 Lage/Lippe
+49 (0) 52 32 / 9 51 08 – 0
info@bobe-i-e.de
http://www.bobe-i-e.de

(154185 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *