Auch ein Kindle oder Smartphone kann im Ausland entlasten

auch-ein-kindle-oder-smartphone-kann-im-ausland-entlasten

Häufig denkt man bei forensik und Datenrettung an Festplatten, Computer und Smartphones. Aber kaum jemand berücksichtigt auch tablets und eReader. Chipoff für Kindle hat einen Seltenheitswert.

Auch ein Kindle oder Smartphone kann im Ausland entlasten
Abtastung von 30mu hohen Lötverbindungen unter 1000-facher Auflösung in der Chip Forensik

In der digitalen Forensik werden Datenträger nach Spuren durchsucht, die zu gerichtsverwertbaren Beweisen führen sollen. Dabei soll die forensische Analyse von Daten auch helfen, den Tathergang und das Motiv zu klären. Für den Laien ist häufig beim Begriff der Forensik so manche kreativ gestaltete amerikanische CSI Fernsehsendung im Kopf.

Dabei sieht man am häufigsten die Mobilfunk und Computer Forensik im Bereich der Spurensicherung. Bei der Datenquelle Computer kann man neben versteckten und gelöschten Dateien auch viele Erkenntniss aus Email Programmen wie Outlook, Notes oder Thunderbird ermitteln. Jedes Email Programm hat seine ganz besonderen Eigenheiten.

Bei einem Smartphone will man häufig nicht nur Einblick in die geführten Telefonate und Nachrichten erhalten. Hat man mehrere Smartphones, so kann man mittels der Linkanalyse (a.k.a. Beziehungsanalyse) erkennen, ob eine bestimmte unbekannte Person die anderen Personen zu einer Tat angeleitet hat. Dadurch ist es möglich die Hintermänner zu ermitteln und zu finden.

In der heutigen Zeit ist es aber viel bedeutsamer was die Forensik auch für beschuldigte Personen leisten kann. Ist eine Person im Ausland zu Unrecht einer Straftat beschuldigt, so kann die IT Forensik seine Datenträger nach Spuren durchforsten. Dadurch ist es möglich die Grundlage eines Haftbefahls auch außerkraft zu setzen. In einer Zeit vieler Umbrüche und Unsicherheiten können schnell unbeteiligte Menschen einer Straftat durch falsche Verdächtigung in eine traumatische Situation gedrängt werden.

Man liest in der Tagespresse immer häufiger über vielfältige Gründe Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten zu verhaften und deren Eigentum nach einer vorgegebenen Zeit zu versteigern. Sondergesetze in vielen von Unruhen gezeichneten Ländern können die normalen Regeln einer Beweisführung außerkraft setzen. Die Beweislast wird dann auf den sich verteidigenden Bürger übertragen. So werden Menschen schnell beschuldigt verbotene oder verdächtige Smartphone Software verwendet zu haben. Die entlastenden Beweise kann ein professionelles Labor mit Spezialwissen im Bereich Mobilfunk und Chip Forensik erbringen.

Für spezielle Streitfälle im Ausland kann die ACATO GmbH die komplexen Fragestellungen nach internationalen Standards klären. Daher kann man mittels Forensik die nicht stattgefundene Nutzung einer ByLock App beweisen. In manchen Fällen müssen auch entscheidende Informationen aus mobilen Geräten extrahiert werden, die entweder gesperrt oder zerstörten sind.

Die Kunden der ACATO GmbH beauftragen die speziallisierte Forensik, um Daten für Laien optimal bereitzustellen und Sachverhalte in einem verständlichen Kontext in deutscher oder englischer Sprache zu erhalten. Auftraggeber sind nicht nur deutsche Unternehmen aber auch Kunden aus den Niederlanden, England, Türkei, Kanada oder Australien.

Die speziellen Anforderungen der Kunden leiten sich nicht nur vom Streitgegenstand aber auch von der augenblicklichen technischen Problematik ab. Wenn ein xPeria Handy von einem PKW erfasst wurde, kann man in vielen Fällen keine klassische forensische Extraktion durchführen. Hier hat aber die ACATO GmbH immer wieder Beweise aus stark beanspruchten Speicherchips extrahieren können. Es hat zwar manchmal ein paar Monate gedauert aber gegenüber einer Situation in der die beteiligten Ermittler keine Zugriffsmöglichkeit auf die Daten hatten, ist das eine große Verbesserung der Lage.

Selbst aus einem gesperrten Kindle sollte das Labor Daten extrahieren. Der Auftraggeber in UK wandte sich an das Labor. Durch die Referenzdatenbank konnte das Labor recht schnell die Chancen auf Erfolg abklären, bevor das Gerät britisches Hochheitsgebiet verlassen sollte. Auch Beweise aus einem vorsätzlich zerstörten Smartphone konnte das Labor sichern und in die Niederlande übermitteln, denn nach einer Beziehungstat war das Gerät komplett gezielt beschädigt worden.

Folglich lassen sich Beweise mit dem erforderlichen Budget, viel Fleiß und Durchhaltevermögen doch sicherstellen.

Dennoch ist das immer nur der Anfang einer forensischen Untersuchung, denn die Auswertung der gewonnenen Daten muss auch gründlich erfolgen. Analysiert man E-Mails so sollte man diese auch mit professionellen Mitteln durchführen. Einfach ein gewöhnliches Email Programm zu verwenden, kann die Beweisführung auf einem wackligen Fundament setzen. Manchmal müssen dann die Experten der ACATO GmbH nach Problemen in der Beweiskette oder einem fremden Gutachten suchen, um einen Sachverhalt zu korrigieren.

Folglich ist die Tätigkeit eines Forensikers eine spannende Herausforderung. Das Wissen muss ständig erweitert. Die technische Ausrüstung eines Labors erfordert jedoch hohe Investitionen und laufende Wartungen.

Die ACATO GmbH ist Hersteller von IT Forensik Lösungen und bietet dabei seinen Mandanten die Unterstützung bei der Bewältigung von Wirtschaftsdelikten. Die Forensik Spezialisten sind zertifizierte Experten (CFE, EnCase, DSB TÜV, CPA, etc.) mit mehrjähriger Berufserfahrung und diversen namhaften Mandanten.

Kontakt
ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
089-54041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

(123308 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *